Montag, 13. Juli 2020
Kategorie: Partnerstädte

Fahrradweg in Imperia eröffnet

Bürgermeister Scajola: „Dieses Projekt verändert das Gesicht unserer Stadt“.

In Imperia, der italienischen Partnerstadt von Friedrichshafen, wurde am  22. Juni 2020 der Beginn eines weiteren wichtigen Teilstücks des bestehenden Radweges nach San Remo gefeiert.

Manche nennen den Radweg, den schönsten Radweg in Italien, denn bereits heute sind rund 25 Kilometer von San Lorenzo bis hinter San Remo am Meer entlang auf der alten Eisenbahnstrecke optimal ausgebaut. Nun kommen mit dem Anschluss von Imperia weitere neun Kilometer dazu.

Die neue Strecke verbindet den alten Bahnhof von Oneglia mit Porto Maurizio und führt weiter nach San Lorenzo. Auf der alten Eisenbahntrasse wird nicht nur ein Radweg der Spitzenklasse entstehen, es wird zusätzlich einen elektrischen Pendelbus geben, der die beiden Stadtteile von Imperia verbindet.

Im Beisein von über 100 Ehrengästen durchschnitten Bauunternehmer Sergio Manelli, der Bischof von Albenga Guglielmo Borghetti, Bürgermeister Claudio Scajola und die Ministerin Paola De Micheli am alten Bahnhof von Porto Maurizio das Band und gabe so den Startschuss für den Ausbau des Radweges.