Äpfel vom Bodensee helfen Kindern in Imperia

Erfolgreiche Aktion des Häfler Partnerschaftsvereins Amici di Imperia
Frauen und Männer verteilen Äpfel.

Fast 1.800 Euro erbrachte die Aktion des Vereins "Amici di Imperia" in der italienischen Partnerstadt Imperia. Diese Summe erhält der dortige Verein "Il cuore di Martina", der Kindern und Familien in Not hilft.

Die Vorsitzende des Vereins, Roberta Ramoino, war überwältigt vom Erfolg der Häfler Hilfsaktion. Durch die Verteilung der Äpfel bei der Spendensammlung kamen während dreier Abende auf dem Stadtfest rund 1.300 Euro zusammen. Mit einer zusätzlichen Spende der Stadt Friedrichshafen von 500 Euro steht nun ein ordentlicher Betrag für soziale Hilfen zur Verfügung.

Die beiden Partnerschaftsvereine aus Friedrichshafen und Imperia hatten gemeinsam mit dem Veranstalter des jährlichen Stadtfestes "San Giovanni", Marco Podestà, diese Aktion vor einiger Zeit verabredet. Die Erzeugergemeinschaft "Obst vom Bodensee" war gerne bereit, mit neun Kisten der Sorte Evelina diese Aktion zu unterstützen und die Äpfel zu spenden. Auf Anfrage bei Bürgermeister Dieter Stauber, der zuständig ist für die Partnerschaft mit Imperia, sagte dieser eine weitere Spende von 500 Euro zu.

Eine Abordnung aus Friedrichshafen brachte die Äpfel an die ligurische Küste. Abend für Abend standen deutsche und italienische Unterstützer gemeinsam am Stand und baten die Besucherinnen und Besucher um eine Spende für "Il cuore di Martina". Die Bodenseeäpfel waren dabei sozusagen die Botschafter der Solidarität, wie es Nicola Podestà, der Vorsitzende des Partnerschaftsvereins von Imperia ausdrückte.

Gerade weil die Sorte "Evelina" von den Erzeugern als herzförmig vermarktet wird, passte dieser Begriff zum Namen des Vereins "Das Herz von Martina". Mit Hunderten von Festbesuchern kamen die Häfler ins Gespräch und konnten dabei auch für Friedrichshafen und für den See, aber insbesondere für die Äpfel vom Bodensee, werben. Am Ende waren alle zufrieden: Alle Äpfel waren verteilt und hatten den Festbesuchern gut geschmeckt und brachten dem sozialen Verein eine wichtige Spende ein.

Weitere Informationen zum Besuch in Imperia können auf der Internetseite des Vereins "Amici di Imperia" unter www.amici-di-imperia.de abgerufen werden.

Infos zum Verein "Il cuore di Martina" in Imperia:

Der Verein entstand 2015 als soziale Initiative nach dem Tod der siebenjährigen Martina bei einem Reitunfall. Die Familie Ramoino hilft durch diesen Verein seitdem Kindern und Familien mit Kindern, die aktuell in Not sind. Der Verein ist in Imperia sehr bekannt und anerkannt. Die Mutter der kleinen Martina, Roberta Ramoino, engagiert sich selbstlos in dem gemeinnützigen Verein "Il cuore di Martina". Weitere Infos können  unter www.ilcuoredimartina.it/ abgerufen werden.

 

Alle Bilder