Gebührenordnung Gemeindehaus Berg

Kostenersätze für die Überlassung des Gemeindehauses Berg

- gültig ab 01.01.1995 –
 

A. Miete

1. Unter der Voraussetzung, dass die Berger Vereine und kirchlichen Vereinigungen den Hausmeisteraufwand, die Reinigung und die Bestuhlung selbst übernehmen, werden ab dem 1. Januar 1995 folgende Kostenersätze erhoben:
 

Reihen- oder Bewirtschaftungsbestuhlung
bis 4 Stunden Dauer
im Gemeindesaal 76,50 €
im Foyer 33,00 €
Saalmiete ohne Bestuhlung
bis 4 Stunden Dauer
 
im Gemeindesaal 64,00 €
im Foyer 28,00 €
Zuschlag über 4 Stunden
Dauer je angefangene Stunde
 
im Gemeindesaal 15,50 €
im Foyer

7,50 €

2. Für alle übrigen Nutzer des Gemeindehauses Berg gelten ab 01. Januar 1995 folgende Kostenersätze:

Reihen- oder Bewirtschaftungsbestuhlung
bis 4 Stunden Dauer
 
im Gemeindesaal 153,00 €
im Foyer 66,50 €
Saalmiete ohne Bestuhlung
bis 4 Stunden Dauer
 
im Gemeindesaal 128,00 €
im Foyer 56,00 €
Zuschlag über 4 Stunden
je angefangene Stunde
 
im Gemeindesaal 15,50 €
im Foyer

13,00 €

3. Werden die nachstehenden Räumlichkeiten (Bühne, Nebenraum) des Gemeindehauses Berg alleine und separat angemietet, fallen folgende Kostenersätze an:

Reihen- oder Tischbestuhlung
bis 4 Stunden Dauer
 
im Nebenraum 25,50 €
auf der Bühne 25,50 €
Zuschlag über 4 Stunden
je angefangene Stunde
 
im Nebenraum 5,00 €
auf der Bühne 5,00 €

Miete ohne Bestuhlung
bis 4 Stunde

 
im Nebenraum 20,50 €
auf der Bühne

20,50 €

Zuschlag über 4 Stunden
je angefangene Stunde
 
im Nebenraum 5,00 €
auf der Bühne

5,00 €

4. Für Familienfeiern und Jahrgängertreffen im großen Saal des Gemeindehauses Berg gilt die Grundmiete für 6 Stunden.

B. Ersatz von Aufwendungen

  1. Für Auf- und Abstuhlung bei Reihen- und Tischbestuhlung
    1. in städtischer Regie
      Ersatz der tatsächlich angefallenen Kosten des Hausmeisters entsprechend der jeweils geltenden tariflichen Einstufung für die tatsächliche zeitliche Inanspruchnahme.
    2. in eigener Regie kostenfrei
  2. Bei kostenloser Bereitstellung der Räume im Gemeindehaus Berg nach den städtischen Richtlinien
    hat der Veranstalter die Kosten nach Abschnitt B auch dann zu tragen, wenn die Arbeit
    nach Ziffer 1 in städtischer durchgeführt werden

C. Belegung für Generalversammlungen

Die in Berg ansässigen eingetragenen Vereine haben das Recht, die Räume im Gemeindehaus Berg kostenlos für die Durchführung der jährlichen Generalversammlung zu benutzen, sofern nicht ein sonstiger in der notwendigen Größe der geplanten Veranstaltungen geeigneter Raum zu Verfügung steht.

Ortsverwaltung Ailingen, 18. August 1994