Senioren- und behindertengerechtes Wohnen

Die Stadt Friedrichshafen fördert im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel den barrierefreien Umbau von bestehenden Gebäuden und Wohnungen. Ziel der städtischen Förderung ist es, die Versorgung von älteren und behinderten Menschen mit geeignetem Wohnraum zu verbessern sowie deren dauerhaften Verbleib in Bestandswohnungen zu ermöglichen. Die Zuschüsse sind eine freiwillige Sozialleistung (auf die kein Rechtsanspruch besteht) und keine öffentlichen Mittel im Sinne des Landeswohnraumfördergesetz (LWoFG).

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind Eigentümer/Vermieter von bestehenden Gebäuden in Friedrichshafen, sowie Eigentümer/Vermieter von Eigentumswohnungen in einem Mehrfamilienhaus in Friedrichshafen. Für eine Bewilligung von größeren Projekten, ab 5 Wohneinheiten, bedarf es der Einzelfallentscheidung des zuständigen beschließenden Ausschusses des Gemeinderates.

Ablauf

Bitte beachten Sie, dass der Antrag bereits vor Abschluss der Maßnahme eingereicht werden muss.

Fristen

Aktueller Hinweis: Die Fördermittel für das Förderprogramm „Senioren- und behindertengerechtes Wohnen“ sind für das Jahr 2018 ausgeschöpft, so dass keine weiteren Förderanträge entgegengenommen werden können.

Ab 1. Januar 2019 können wieder Förderanträge entgegengenommen und Zuschüsse gewährt werden

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag in einfacher Ausfertigung
  • Kostenvoranschläge
  • Grundriss und Ansichten des Objektes
  • Bilder des Objekts im Ist-Zustand

Kosten

keine

Freigabe

Stadt Friedrichshafen, 01.08.2017

Formulare & Online-Dienste

Zugehörige Lebenslagen

Kontakt

Herr T. Ammann
Abteilung Wohnungswesen
stellv. Abteilungsleiter Wohnungswesen
Gebäude: Technisches Rathaus
Raum: 1.32
Tel. +49 7541 203-4251
Fax +49 7541 203-84251

Informationen & Öffnungszeiten