Bundesfreiwilligendienst bei der Stadt Friedrichshafen

Der Bundesfreiwilligendienst bietet für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich in sozialen, kulturellen, ökologischen oder anderen gemeinwohlorientierten Tätigkeitsfeldern zu engagieren.

Dafür gelten folgende Eckpunkte:

  • Abschluss einer Vereinbarung zwischen dem Freiwilligen und dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben
  • mindestens 6, maximal 12 Monate
  • Taschengeld 330 Euro / Monat
  • Verpflegungsgeld 100 Euro
  • Die Beiträge zur Sozial- und Unfallversicherung zahlt die Einsatzstelle
  • Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV
  • begleitende Seminare

Die Einsatzbereiche des Bundesfreiwilligendienstes bei der Stadt Friedrichshafen sind vielseitig.

Interesse?
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen: Anschreiben, Lebenslauf und Kopie der letzten drei Zeugnisse.