Aktueller Hinweis zu den Öffnungszeiten

Bitte beachten Sie, dass verschiedene Stellen der Verwaltung bis auf Weiteres nur eingeschränkt erreichbar sind. Kontaktieren Sie uns bitte vorab online, per E-Mail oder telefonisch und vereinbaren bei Bedarf einen Termin mit dem zuständigen Fachamt. Viele Angelegenheiten lassen sich auch ohne persönlichen Kontakt klären.

Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau - Reinhold-Würth-Hochschule

Das Zentrum für Kommunikationstechnik und Datenverarbeitung

Die 23 staatlichen Fachhochschulen in Baden-Württemberg bilden ein dichtes Netz von Hochschuleinrichtungen, die eine praxisorientierte sowie wissenschaftliche Ausbildung ermöglichen. Ziel eines Fachhochschulstudiums ist es, durch eine praxisnahe Ausbildung auf (spätere) berufliche Tätigkeiten vorzubereiten, welche die Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden erfordern. Im Vergleich zur universitären Ausbildung ist das Fachhochschulstudium straffer gegliedert und umfasst meist ein Praxissemester.

Im Zuge des Bologna-Prozesses haben die Fachhochschulen ihr Angebot an Diplomstudiengängen auf Bachelor- und Materabschlüsse umgestellt. Die meisten Fachhochschulen bieten ein siebensemestriges Bachelorstudium an. Der Wegfall eines Praxissemesters wird kompensiert durch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und Berufsfeldorientierung im Studium. Ein Studium an einer Fachhochschule zeichnet sich durch praxisrelevante Zielsetzungen, Bachelor- und Masterthesis mit Aufgabenstellungen aus den Berufsfeldern, anwendungsbezogenes Wissen, berufsnahe Forschung und praktische Kompetenzen aus.

 

Anfahrtsbeschreibung

Anfahrtsbeschreibung s. Homepage der Hochschule

Adressen & Ansprechpartner

Ihre Behördennummer:
115

Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau - Reinhold-Würth-Hochschule
Daimlerstraße 35
74653 Künzelsau
Tel. 07940-1306-0
Fax 07940-1306-120

Bitte beachten Sie, dass verschiedene Stellen der Verwaltung bis auf Weiteres nur eingeschränkt erreichbar sind. Kontaktieren Sie uns bitte vorab online, per E-Mail oder telefonisch und vereinbaren bei Bedarf einen Termin mit dem zuständigen Fachamt. Viele Angelegenheiten lassen sich auch ohne persönlichen Kontakt klären.