Freitag, 24. Mai 2019

Viele Themen beschäftigen Jugendparlament

Eine Vielzahl interessanter Themen standen auf der Tagesordnung des Jugendparlaments in der vierten Vollversammlung im Großen Sitzungssaal des Rathauses. Als neues Mitglied begrüßten die Vorsitzenden Maren und Christian Leber Marlene Löffler.

Danach zogen die Jugendlichen einen Rückblick auf die Kreisjugendkonferenz. Sie waren sich einig, dass sich die Konferenz mit vielen interessanten Themen  beschäftigte. Auch den Austausch untereinander und mit den Politikern beurteilten die Jugendlichen positiv.

Es fand bereits ein Info-Gespräch mit Franziska Mooz vom OB-Büro, Abteilung Repräsentation und Gremien, statt, in dem der Arbeitskreis zur Mitgestaltung der 18er-Feier erste Ideen einbrachte. Im Juni treffen sich die Jugendlichen zu einem weiteren Gespräch. Das Jugendparlament unterstützte außerdem die Aktion Fashion Revolution Week. Dafür wurden Plakate an 15 Schulen verteilt. Zudem wird eine Aktion in Zusammenarbeit mit dem Eine-Welt-Laden vorbereitet.

Schon immer war der öffentliche Personennahverkehr an Schulen ein dominierendes Thema für das Jugendparlament. Deshalb brachten sie einen Antrag zur Umfrage zum ÖPNV an Schulen im Gemeinderat ein.

Um Jugendliche dafür zu gewinnen, an den Kommunalwahlen ihre Stimme abzugeben, beteiligte sich das Jugendparlament an mehreren Aktionen: Podiumsdiskussion in der MOLKE, gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Brand Versand einer Postkarte an die Erstwähler und Statements „Ich gehe wählen, weil …“ in der Schwäbischen Zeitung.

Mitte Mai hat  das Stadtbauamt damit begonnen, den Skaterpark zu sanieren. Die Eröffnung ist für September geplant. Danach will das Jugendparlament Beteiligungsworkshops für Bikeparcours anregen. Weitere geplante Termine sind: Tag der Offenen Gesellschaft am 15. Juni durch die Institution „Demokratie leben“, Aufbauhilfe beim Interkulturellen Stadtfest. Darüber hinaus sucht der Familientreff INSEL noch Helferinnen und Helfer für die Kinderbetreuung in den Sommerferien und hat deshalb beim Jugendparlament angefragt.

Die nächste öffentliche Vollversammlung findet am Donnerstag, 6. Juni um 17.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses am Adenauerplatz 1 statt.