Freitag, 11. Februar 2022

Jugend für die Zukunft

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit letzter Woche steht das neue Jugendparlament – kurz JuPa – von Friedrichshafen. 15 Jugendliche haben sich verpflichtet, sich für die nächsten zwei Jahre für die Interessen der Häfler Kinder und Jugend einzusetzen.

Ich freue mich, dass diese 15 jungen Menschen die Chance ergreifen, Demokratie in der Praxis zu leben und sich im Jugendparlament für unsere Stadt zu engagieren. Das ist eine wichtige und zukunftsträchtige Aufgabe. Denn mit ihren Ideen und Visionen können sie Friedrichshafen nachhaltig mitgestalten.

Ihre Entscheidungen haben Einfluss auf das Leben in der Stadt. Dieser Verantwortung darf sich das Jugendparlament bewusst sein. Sie sind nicht nur nettes Beiwerk, sondern ein kommunalpolitisches Gremium. Sie sind in den Sitzungen des Gemeinderates und dessen Ausschüssen vertreten und haben Rede-, Anhörungs- und Antragsrecht. Nun heißt es also ausprobieren – Themen festlegen, Mehrheiten finden, Rückschläge wegstecken und Erfolge feiern.

Als Sprachrohr der jungen Häfler Generation vertritt das Jugendparlament deren Anliegen gegenüber der Stadt. Und der Gemeinderat und wir als Stadtverwaltung hören ihnen ganz genau zu. Denn sie sind vor Ort – an den Schulen, in den Jugendtreffs und den zahlreichen Freizeiteinrichtungen. Sie haben Informationen über die Bedürfnisse unserer jungen Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus erster Hand. Mit ihrem Input und ihrem Engagement können wir Friedrichshafen gemeinsam weiter voranbringen. Der Erfolg des JuPa ist unser aller Erfolg.

Natürlich bieten Gemeinderat und Stadt den jungen Parlamentarierinnen und Parlamentariern Unterstützung und Beratung. Die Fraktionen im Gemeinderat haben Paten benannt, bei der Stadt gibt es eine feste Ansprechpartnerin. Aber wir lassen das Jugendparlament auch einfach ihre Arbeit machen – weil wir davon überzeugt sind, dass sie es können. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit und danke allen Mitgliedern für ihre Bereitschaft, Zeit und Energie für die Gemeinschaft zu investieren und sich für unsere Stadt stark zu machen.

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister