Integrationsausschuss & Rat der Nationen und Kulturen

Die Friedrichshafener Integrationspolitik lebt von der Beziehung und der Vernetzung zwischen zwei Organen: dem Integrationsausschuss und dem Rat der Nationen und Kulturen – bevor im Gemeinderat Beschlüsse gefasst werden

Der Integrationsausschuss

Der Integrationsausschuss – der kein Gremium des Gemeinderats ist – berät den Gemeinderat in allen Fragen rund um die Gestaltung des Miteinanders der Kulturen in Friedrichshafen und insbesondere der Integration ausländischer Einwohnerinnen und Einwohner. Er gibt Anregungen, Empfehlungen und Stellungnahmen, ist Schnittstelle zum Rat der Nationen und Kulturen und berät über deren Anliegen. Der Integrationsausschuss setzt sich zusammen aus:

  • acht vom Rat der Nationen und Kulturen gewählten Migrantenvertretern
  • zehn sachkundigen Bürgerinnen und Bürgern aus den Bereichen Schulen/Kinder/Jugend, soziale Fragen, Gesundheit, Arbeitsmarkt/Berufliche Qualifikation, Religion/Kultur, Sicherheit/Zusammenleben, Sport/Vereinsarbeit
  • Kooperationspartnern
  • Gemeinderäten (pro Fraktion ein Sitz)

Stimmberechtigter Vorsitzender des Integrationsausschusses ist der Oberbürgermeister oder einer seiner Vertreter. Die Amtszeit des Integrationsausschusses ist an die des Gemeinderates gekoppelt. Die Geschäftsführung liegt bei der städtischen Integrationsbeauftragten. Er tagt in der Regel dreimal (optional viermal) pro Jahr.

Der Rat der Nationen und Kulturen

Der Rat der Nationen und Kulturen setzt sich aus jeweils einem Vertreter der in Friedrichshafen eingetragenen Migrantenvereine und Interessensgruppierungen, die integrativ tätig sind, zusammen. Er dient als Forum zur Diskussion und Meinungsbildung von in Friedrichshafen lebenden Migrantinnen und Migranten über deren Belange. Integrationsrelevante Themen und Anliegen, die im Rat der Nationen und Kulturen formuliert und als wichtig, allgemeinbedeutend sowie interessensübergreifend eingeschätzt werden, werden dem Integrationsausschuss vorgelegt. Der Vorstand des Rates der Nationen und Kulturen wird von seinen Mitgliedern gewählt und besteht aus einem Vorsitzenden, einem stellvertretendem Vorsitzenden und einem Schriftführer. Der Rat der Nationen und Kulturen tagt in der Regel dreimal (optional viermal) pro Jahr. Seine Amtszeit ist an die des Gemeinderates gekoppelt.

Kontakt

Frau N. Garvin
Integrationsbeauftragte und Leiterin der Abteilung Integration
Tel. +49 7541 203-2020
Fax +49 7541 203-82020

Informationen & Sprechzeiten