Unterrichtsmodule Grünes Klassenzimmer

Angeboten werden unterrichtsergänzende, umweltpädagogische und biologische Exkursionen und Aktionen zu naturbezogenen Themen. Die Inhalte sind auf den Bildungsplan der verschiedenen Jahrgangsstufen vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe II angepasst. Erfahrene Fachkräfte aus den Bereichen der Biologie und Umweltpädagogik organisieren und begleiten die Veranstaltung.

Kinder wandern im hohen Gras

Die Angebote sind nach dem Baukastenprinzip aufgebaut, so dass sich Aktionen aus verschiedenen Themenbereichen ideal kombinieren lassen. Wo die jeweilige Veranstaltung stattfindet, hängt vom Thema und von der Lage der Schule ab.

Nach erfolgter Anmeldung, teilen wir Ihnen mit, ob wir Ihre Veranstaltung wunschgemäß umsetzen können und sprechen die Details mit Ihnen ab.

Zur Online-Anmeldung

Unterrichtsmodule

Dieses Angebot ist eine Erweiterung der bewährten Grünen Klassenzimmer Module „Wiese“, „Wald“, „Gewässer“ und „Bionik“ und werden von unserer neuen Umweltpädagogin Katrin Fieberitz geleitet.

 

Auf der Wiese locken sowohl Kräuter und Stauden als auch eine Vielzahl an Insekten und die Beziehungen zueinander.

Das Thema Wiese ist auf dem Schul- und Kindergartengelände, in Waldrandbereichen und Streuobstwiesen möglich – soweit öffentlich betretbar. Besonders geeignet für das Thema Wiese ist das Lernbiotop am Riedlewald. Zeitlich – außer für das Thema Frühblüher – sollte der Mai abgewartet werden.

 

Der Wald bietet zu jeder Jahreszeit viele Möglichkeiten und ist immer inspirierend. Neben der Erforschung von Pflanzen und Tieren, sind auch Themen wie das Leben im Laubstreu (siehe auch Boden) und Landart geeignet.

 

Die speziellen Anpassungen der Wasserlebewesen macht die Erforschung eines Gewässers zu einer lohnenden Exkursion, vor allem ab dem Grundschulalter. In weiterführenden Schulen werden Themen wie Gewässergütebestimmung und Gewässerverschmutzung wichtig.

 

Erde ist mehr als Dreck, unter diesem Motto ist es lohnend, sich diesem wichtigen und übersehenen Lebensraum zu widmen. Besonders geeignet ist natürlich die Laubstreu und der Kompost, aber auch grundsätzliche Untersuchungen von Boden mit Schülern weiterführender Schulen ist empfehlenswert.

 

Lebensräume durch die Jahreszeiten zu beobachten, in für alle Altersstufen lohnend und schärft die Beobachtungsgabe. Für die weiterführenden Schulen kann daraus ein Projekt entstehen. Auch die Themenbereiche Tiere im Winter finden Sie hier.

 

Pflanzen und Tiere waren und sind Vorbilder für technische Entwicklungen.

Der Bionikpfad im Lernbiotop zeigt einige Pflanzen, die die Technik inspiriert haben. Das Thema Bionik kann aber auch in anderen Lebensräumen durchgeführt werden oder als Element in andere Exkursionen eingebunden werden. Ergänzende Veranstaltungen mit technischem Schwerpunkt bietet die Wissenswerkstatt.

 

Heil- und Würzpflanzen, Nahrungs- und Giftpflanzen aber auch Pflanzen und Tiere, die Fasern für unsere Kleidung liefern. Zu diesen Themen finden Sie Veranstaltungen unter dieser Rubrik.

Auch die städtischen Lernorte Schulgarten im Zeppelindorf und Lernbiotop am Riedlewald laden ein, sich mit diesem Thema zu befassen.

 

Die künstlerische Gestaltung mit Naturmaterialien in der Natur oder auf dem Schulgelände bietet einen weiteren Ansatz sich der Natur zu nähern. Die Projekte werden meist in andere Exkursionen eingebunden.

Kunstunterricht, Projekttage oder Schulfeste bieten sich hierfür an.

 

Was können wir für die Natur tun? Diese Fragestellung steht hier im Mittelpunkt.