Klimaanpassung

Klimaanpassungskonzept für Friedrichshafen: Gemeinsam mit guten Ideen gegen die Folgen des Klimawandels.
Mit Bäumen durchzogene Straßen

Der Klimawandel und seine Folgen sind bereits heute in Friedrichshafen spürbar. Die Stadt und ihre Bürger müssen sich darauf einstellen, dass in Zukunft intensivere Hitzeperioden, längere Trockenphasen sowie häufigere Extremwetterereignisse wie zum Beispiel Starkregen auf sie zukommen werden. Eine frühzeitige und kontinuierliche Anpassung an die sich ändernden Klimabedingungen am Bodensee stellt daher eine bedeutsame und anspruchsvolle Aufgabe für Friedrichshafen dar, um Klimarisiken vorzubeugen.

Der Ausschuss für Umwelt und Nachhaltigkeit (jetzt Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt) des Gemeinderats beauftragte zur Umsetzung des ISEK-Projekts 3 „Klimastadt“ die Verwaltung am 11. Dezember 2017 mit der Erstellung eines Klimaanpassungskonzepts für das Stadtgebiet, um Strategien und Maßnahmen zum Umgang mit den Folgen der Klimaveränderungen zu entwickeln. Hierbei sollten die nachstehenden, übergeordneten Ziele verfolgt werden:

  • Die Klimaanpassung ist Teil einer nachhaltigen, integrierten Stadtentwicklung.
  • Sicherung und Verbesserung der Lebensqualität durch frühzeitige Berücksichtigung klimatischer Veränderungen,
  • Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegenüber Klimafolgen
  • Langfristiger Erhalt der Standortattraktivität, der Wettbewerbsfähigkeit sowie guter Wohn- und Arbeitsbedingungen.

Die Stadtentwicklung ist auf die erwarteten Folgen des Klimawandels abzustimmen. Zu diesem Zweck wurden die Büros faktorgruen und Richter & Röckle aus Freiburg beauftragt, ein Klimaanpassungskonzept mit Stadtklima-Analyse zu erstellen. Erste Ergebnisse liegen vor, die Vertreter der beauftragten Büros im Rahmen einer Bürgerinformation am 30. Januar 2019 im Graf-Zeppelin-Haus vorstellt haben.

Parallel dazu hat eine Online-Bürgerbefragung zur Klimaanpassungstrategie Friedrichshafen stattgefunden, die nach den Ideen, Erfahrungen und Meinungen der Bürgerinnen und Bürger gefragt hat.

Unter www.mach-mit.friedrichshafen.de finden Sie die Diskussionsbeiträge zur Anpassung an den Klimawandel.

Im weiteren Verfahren bringen auch lokale Experten sowie Mitglieder des Ausschusses für Planen, Bauen und Umwelt ihr Fachwissen und Erfahrungen in das Klimaanpassungskonzept ein. All diese Beiträge und Ideen werden bei der Erarbeitung der Gesamtstrategie berücksichtigt und für einen umsetzungsorientierten Maßnahmenkatalog ausgewertet.

Das Klimaanpassungskonzept Friedrichshafen (Förderkennzeichen: 03K08071) wird im Zeitraum April 2018 bis November 2019 erarbeitet und im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie durch den Projektträger Jülich.

Förderlogos

Kontakt

Herr Jürgen Schock
stellv. Abteilungsleiter Landschaftsplanung und Umwelt
Tel. +49 7541 203-2192
Fax +49 7541 203-82192

Informationen & Sprechzeiten