Dienstag, 18. Juni 2019

Bürgerbäume: Die Idee lebt

Es ist ein Erfolgsgeschichte: Zum 30. Mal wurden Bürgerbäume gepflanzt. Dieses Mal waren es 24 Bäume, die an der ZF-Arena, an der östlichen Uferstraße, im Uferpark, auf dem alten Friedhof in Hofen, in der Grundstraße, im und vor dem Strandbad Friedrichshafen, in der Oberhof- und Waggershauser Straße, in der Mühlöschstraße, unterhalb der Tannenhag-Schule, in der Hohentwielstraße, in der Manzeller Straße und auf dem Ailinger Schulgelände vor der Sporthalle gepflanzt wurden.
Männer und Frauen sitzen auf der Tribüne.
Aus ganz unterschiedlichen Gründen verschenkten die Bürgerinnen und Bürger persönliche Bäume an Familienangehörige, Freunde und Vereinsmitglieder.

„Ich freue mich, dass vielen Häflerinnen und Häflern die Idee gefällt, einen Baum in ihrer Stadt zu pflanzen. Auch dieses Mal gibt es wieder die verschiedensten Anlässe, aus denen Bäume gespendet werden. Ich danke allen Schenkenden und Beschenkten, die die Idee der Bürgerbäume weitertragen“, so Erster Bürgermeister Dr. Stefan Köhler bei der Übergabe der Bäume.

Nach 30 Pflanzaktionen sind bis jetzt 554 Bäume im Wert von rund 145.000 Euro gepflanzt worden. Auch dieses Mal waren es wieder ganz unterschiedliche Gründe, die die Spender dazu animierten, Bürgerbäume zu verschenken. Nicole und Wolfgang Aich spendeten zur Erinnerung an ihre Hochzeit eine Säuleneiche. Zum Gedenken an ihre Hunde Igor und Balu spendete Anneliese Altmann eine Hainbuche. Zwischen der Sporthalle und der Schule auf dem Ailinger Schulgelände blüht künftig eine Magnolie, die Katharina Butscher ihrem Enkel für eine klimafreundliche Zukunft schenkt. Beim Brunnen am Kriegerdenkmal im Uferpark steht eine Tränenkiefer, die Susanne Fessler ihren Eltern Christa und Fritz Kiedaisch schenkte.

Ihren neun Enkeln schenken Sabine und Elmar Fricker eine Eiche, die im Strandbad gepflanzt wurde. Als Dank für ihr langjähriges Engagement als Kommunalpolitikerin wurde Mathilde Gombert von ihren Parteifreunden aus der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und dem Ortsverband Friedrichshafen mit einer Eiche überrascht. Zur Goldenden Hochzeit beschenkten die Familien Ahlfänger und Lang das Jubiläumspaar Geli und Peter Ahlfänger mit einer amerikanischen Esche. Zum 70. Geburtstag erhielt Gerhard Leiprecht von Julia und Felix eine Eiche.

Julietta Lutze und ihre Tochter schenken ihrem Vater Bernd Lutze eine Platane. Zur Geburt ihrer Enkelin Lia verschenken Sabine und Dieter Schweizer eine Silberweide.

Mit einer Linde wurde Christa Skwarra von ihren Freunden zum 65. Geburtstag beschenkt. Elke und Tim Slangen, Rosi und Kurt Przybilla sowie Mama und Papa freuen sich über ihren Sonnenschein Carla Loreley. Sie schenken ihr eine Eiche.

Für eine 25-, 40- und 60-jährige Treue zur SPD beschenkte der SPD-Ortsverein Friedrichshafen die Jubilare mit einem Walnussbaum. Zusammen mit ihrer Familie spendet Elke Veser eine Kiefer. Zum 75. Geburtstag wurde Hannelore Walter von ihrem Mann Georg, ihrem Sohn Rainer-Markus und dessen Ehefrau Marion mit einer Vogelkirsche in der Hohentwielstraße in Fischbach überrascht. Es ist bereits der fünfte Baum, den die Familie Walter zu unterschiedlichen Anlässen verschenkt hat.

Anna, Clara und Katharina erhalten von ihrem Vater Prof. Dr. Volker Wenzel eine Silberweide. Martina Winstel und die Familie schenken Brigitte Weiss zum 70. Geburtstag eine Eiche.

Statt vieler kleiner Geschenke beschenkten sich die Familien Wörl und Martin zu Weihnachten mit einem Familienbaum. Zum 50jährigen Bestehen der Volleyballabteilung und des VfB Friedrichshafen spendeten der VfB Friedrichshafen, Abteilung Volleyball, der Bundesstützpunkt Friedrichshafen und die VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH je eine Winterlinde an Rita Schlieper, Eberhard Utz, Helmut Goller und Helmut Zirk. Daniela  Zweifel beschenkte ihre Eltern Waltraud und Dieter Kühn zum Geburtstag mit einer Wildbirne.

Zur Übergabe der Urkunden trafen sich die Spender und die Beschenkten in der ZF-Arena. Jeder Bürgerbaum erhält eine Plakate aus der ersichtlich wird, von wem und aus welchem Grund der Baum gespendet wurde. Diejenigen, deren Bäume an der ZF-Arena gepflanzt wurden, durften selbst Hand anlegen und mit Akkubohrer und Schrauben die Plakette befestigen.

Bei den Spenderbäumen handelt es sich um Bäume, die schon etwas größer und robuster sind. Gepflanzt und gepflegt werden die Bäume von den Mitarbeitern des Baubetriebsamtes und der Abteilung Stadtgrün und Friedhöfe des Stadtbauamtes. An jedem Bürgerbaum ist eine Plakette angebracht, die dokumentiert, wer diesen Baum gespendet bzw. wer mit diesem Baum beschenkt wurde. Die Bäume stehen alle auf städtischen Grundstücken.

Wer einen Bürgerbaum spenden und verschenken möchte, kann sich direkt an Bettina Maier, Telefon 07541 203 2191, E-Mail , wenden.