Wissenswertes zu Briefwahl, Statistik und Prognosen

Der Trend zur Briefwahl hält an: Aktuell haben rund 8.700 Wahlberechtigte in Friedrichshafen einen Wahlschein beantragt, wollen also per Briefwahl wählen oder haben es bereits getan.
Hinweiswschild Wahllokal

2014 lag die Ausgabe von Wahlscheinen für die Europawahl, den Gemeinderat und den Kreistag noch bei jeweils über 6.000. Fünf Jahre später, 2019, gab es einen deutlichen Zuwachs: Rund 9.100 Wahlberechtigte hatten für die Europa-, Gemeinderats- und Kreistagswahl Briefwahl beantragt. Wer jetzt noch Briefwahl per Post beantragen möchte, sollte das am besten gleich tun, damit die Briefwahlunterlagen rechtzeitig ankommen können. 

Die Briefwahl kann auch online und bis Donnerstag, 6. Juni, 12 Uhr beantragt werden unter www.wahlen.friedrichshafen.de. Bis Freitag, 7. Juni, 18 Uhr kann Briefwahl außerdem persönlich beantragt werden im Briefwahl-Büro in der Eugen-Bolz-Straße, an der Rückseite des Rathauses. Das Briefwahl-Büro ist montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr geöffnet, zusätzlich montags und dienstags von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr – außer an Feiertagen. 

Warum fehlt eine Ecke beim Stimmzettel zur Europawahl?

Europawahl-Stimmzettel mit abgeschnittener Ecke am rechten oberen Rand sind nicht etwa ungültig, wie oft behauptet wird: Die Ecke fehlt bei allen Stimmzetteln für die Europawahl und hilft blinden und sehbehinderten Menschen, die eine Stimmzettelschablone nutzen. Mithilfe der Ecke kann die Schablone korrekt angelegt werden. Die anderen Wählerinnen und Wähler können die abgeschnittene Ecke ignorieren.

Repräsentative Wahlbezirke in Friedrichshafen mit besonderen Stimmzetteln

Bei der Europawahl wird bundesweit eine repräsentative Wahlstatistik über die Geschlechts- und Altersgliederung der Wahlberechtigten durchgeführt, das regelt das Wahlstatistikgesetz. Auch in Friedrichshafen wurden vier Wahlbezirke für die Statistik ausgewählt: Wahlbezirk 027: Quartiersbüro Marie-Curie-Platz, Wahlbezirk 070: Schulzentrum Ailingen, Wahlbezirk 075: Rotachhalle und Wahlbezirk 081: Bürgerhaus Kluftern. 

In diesen Wahllokalen dürfen nur Stimmzettel mit besonderem Unterscheidungsaufdruck verwendet werden. Durch die hier verwendeten Stimmzettel wird nach Geschlecht (männlich, weiblich und divers/keine Angaben) und sechs Altersgruppen unterschieden. Wahlgeheimnis und Datenschutz bleiben bei der repräsentativen Wahlstatistik gewahrt. Die Kennzeichnungen sind am linken oberen Rand des Stimmzettels zu finden. In den repräsentativen Wahlbezirken muss der Stimmzettel mit Unterscheidungsaufdruck verwendet werden, im Wahllokal liegen daher keine Stimmzettel ohne Aufdruck vor. Natürlich können Wahlberechtigte, die repräsentativen Wahlbezirken zugeordnet sind, auch Briefwahl beantragen, bei der Briefwahl findet keine statistische Zuordnung der Stimmzettel statt.

Weitere Informationen zur repräsentativen Wahlstatistik unter www.bundeswahlleiterin.de/europawahlen/2024/informationen-waehler.html

Wahlprognose: Infratest Dimap wertet Wahlverhalten für ARD aus

Für die Wahlberichterstattung der ARD wurde zudem ein Wahllokal aus Friedrichshafen für die Stichprobe mitausgewählt: Infratest Dimap wird im Wahlbezirk 025: Gemeindehaus Guter Hirte die Wählerinnen und Wähler nach der Stimmabgabe zu ihrem Wahlverhalten bei der Europawahl befragen und die Ergebnisse in die Hochrechnung einfließen lassen. Wie die Wahltagsbefragung funktioniert, wird auf der Infratest-Website erklärt unter www.infratest-dimap.de/leistungen/erhebungsarten.

Alle Infos zu den Kommunal- und Europawahlen in Friedrichshafen unter www.wahlen.friedrichshafen.de.