Freitag, 02. Juli 2021

Wir sind auf einem guten Weg!

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich freue mich, dass ich mich nach meinem Reha-Aufenthalt an dieser Stelle wieder bei Ihnen melden kann und bin dankbar, dass es mir gut geht. Und ich bedanke mich für die vielen guten Wünsche, die ich erhalten habe. Auch diese Wünsche haben mir gutgetan.

Wir alle können gerade mit vorsichtigem Optimismus in die Zukunft blicken: Der Inzidenz-Wert ist in den letzten Wochen in Friedrichshafen und im Bodenseekreis kontinuierlich gesunken. Das ist der Erfolg aller, die in den zurückliegenden Wochen die Einschränkungen und AHA-Regeln eingehalten und so zu den sinkenden Zahlen beigetragen haben. Seit Dienstag sind wir in der Inzidenzstufe 1, die viele Erleichterungen mit sich bringt. Die Zeichen stehen also auf Entspannung.

Die AHA-Regeln sind aber nicht der einzige Grund für diese guten Zahlen. Auch die Bürgertests und die Impfungen haben erheblich zur Erleichterung der Corona-Lage beigetagen. In Friedrichshafen gibt es inzwischen 17 Testzentren an den unterschiedlichsten Standorten, die von privaten Anbietern betreut werden. Deshalb werden wir die städtischen Testzentren in der Alten Festhalle und in der Innenstadt schließen. Alle Häfler Testzentren finden Sie unter www.friedrichshafen.de/testzentren.

Immer mehr Menschen in unserer Stadt wurden bereits geimpft. Hier leisten Ärzte, Ehrenamtliche und alle Helferinnen und Helfer einen wichtigen Beitrag, die Inzidenz zu verringern. Dafür meinen herzlichen Dank.

Wir dürfen jetzt aber nicht leichtsinnig werden und ich bitte Sie, weiterhin vorsichtig zu sein. Denn die Pandemie ist noch nicht vorbei. Unsere Kinder gehen wieder in die Schule und in den Kindergarten, auch das Shoppen im Einzelhandel oder der Besuch in der Gastronomie sind wieder möglich. Die Freibäder und das Sportbad sind geöffnet, kleinere Kulturveranstaltungen und auch die Urlaubsreise in den Sommerferien sind wieder möglich.

Wir sind also auf einem guten Weg. Sie müssen aber weiterhin gut auf sich und andere aufpassen. Ich appelliere deshalb an Sie: Lassen Sie weiterhin Vorsicht und Umsicht walten – und bleiben sie optimistisch.

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister