Freitag, 17. September 2021

Wählen per Brief oder im Lokal

Am Sonntag, 26. September ist Bundestagswahl. Alle Wahlberechtigten können direkt am Wahltag im Wahlbüro ihre Stimme abgeben oder bereits vorab per Briefwahl abstimmen.

Rund 41.700 Häflerinnen und Häfler sind für die Bundestagswahl 2021 wahlberechtigt und haben somit ihre Wahlbenachrichtigung erhalten. Mit der Wahlberechtigung kann entweder am Wahltag im Wahllokal oder vorab per Briefwahl gewählt werden.

Briefwahl per Post beantragen

Zur Beantragung der Briefwahl kann das Antragsformular, das der Wahlbenachrichtigung beiliegt, ausgefüllt, unterschrieben und rechtzeitig per Post an die Stadt Friedrichshafen geschickt werden. Alternativ kann das Antragsformular auch im Rathaus, Adenauerplatz 1 eingeworfen werden.

Briefwahl online beantragen

Die Briefwahlunterlagen können außerdem auch online beantragt werden – eine Anleitung befindet sich bei Wahlbenachrichtigung oder unter www.wahlen.friedrichshafen.de. Die Online-Beantragung ist bis Donnerstag, 23. September um 12 Uhr möglich.

Briefwahl im Briefwahlbüro

Im Briefwahlbüro in der Eugen-Bolz-Straße kann die Briefwahl bis Freitag, 24. September um 13 Uhr direkt vor Ort beantragt, ausgefüllt und abgegeben werden. Danach ist die Briefwahl noch bis 18 Uhr im Rathaus möglich.

Wählen im Wahllokal

Wer nicht per Briefwahl wählen möchte, kann am Wahlsonntag, 26. September von 8 bis 18 Uhr im Wahllokal seine Stimme abgeben. Im Sinne des Infektionsschutzes sind die Maskenpflicht, die Händedesinfektion und die Abstandsregeln einzuhalten.

Kontakt und weitere Informationen

Alle zentralen Informationen zur Bundestagswahl 2021 sind online unter www.wahlen.friedrichshafen.de zusammengefasst. Fragen beantwortet das Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung per E-Mail oder Telefon 07541 203-2180.