Vortragsreihe „Standpunkte“ wird fortgesetzt

Am Dienstag, 29. November ab 19 Uhr wird die Vortragsreihe „Standpunkte“, im Alfred-Colsman-Saal des Graf-Zeppelin-Hauses fortgesetzt. Josef Fink, ausscheidender Gestaltungsbeirat, und seine Nachfolgerin im Gestaltungsbeirat, Kerstin Müller, sprechen über das Thema „Perspektiven im Umgang mit Bestand“.

In der Vortragsreihe „Standpunkte“ geht es dieses Mal um das Bauen im und mit Bestand und um mögliche Antworten des Bauwesens auf die Klimakrise.

Josef Fink berichtet in seinem Vortrag „Perspektiven im Umgang mit Bestand“, von seinen Erfahrungen mit dem Bauen mit Bestandsgebäuden. Gleichzeitig gibt einen Einblick in die Arbeit des Gestaltungsbeirates. Josef Fink scheidet aus dem Gestaltungsbeirat aus.

Seine Nachfolgerin, Kerstin Müller, nimmt an diesem Abend Stellung zur Problematik der Klimakrise im Bauwesen und stellt zukunftsweisende Projekte vor.

Organisiert wird die Vortragsreihe „Standpunkte“ von der Geschäftsstelle des Beirats für Architektur und Stadtgestaltung der Stadt Friedrichshafen (Gestaltungsbeirat) und der Kammergruppe Bodenseekreis.

Eine vorherige Anmeldung zu dem Vortrag ist nicht notwendig. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Baden-Württemberg als Fort- und Weiterbildung mit einem Umfang von einer Unterrichtsstunde für Mitglieder, Architekten und Stadtplaner im Praktikum für die Fachrichtungen Architektur, Innenarchitektur und Stadtplanung anerkannt. Sie wird gefördert durch das Ministerium Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.