Mittwoch, 13. Juli 2022

Ukrainische Kinder: Beim Singen Deutsch lernen

Gemeinschaftsprojekt der Musikschule Friedrichshafen und der Ludwig-Dürr-Schule. Unterstützt wird das Projekt von der Fränkel-Stiftung.
Kinder und Erwachsene stehen in der Gruppe und heben den Daumen nach oben.
Viel Spaß haben die ukrainischen Kinder beim Singen in der Ludwig-Dürr-Schule. Durch die Unterstützung aus der Fränkel-Stiftung ist dieses Angebot der Musikschule Friedrichshafen möglich.

Deutsch lernen durch Singen für Kinder aus der Ukraine: Die Musikschule und die Ludwig-Dürr-Schule bieten gemeinsam ein außerunterrichtliches Angebot an. Das Angebot findet in der Ludwig-Dürr-Schule statt. Bürgermeister Andreas Köster, Peter Buck und Jaqueline Egger-Buck, Vorstände der Fränkel AG, besuchten die Kinder in der Ludwig-Dürr-Schule und hörten ihnen beim Singen zu.

„Durch das Angebot können die Kinder Freude an Musik erleben, das Erlebte besser verarbeiten und gleichzeitig Deutsch lernen. Ich danke der Fränkel-Stiftung für die Unterstützung und den Verantwortlichen der Musikschule und der Ludwig-Dürr-Schule für das großartige Engagement“, so Bürgermeister Andreas Köster.

Die Musikschule Friedrichshafen unterstützt mit Hilfe der Ludwig-Dürr-Schule und der Fränkel-Stiftung Kinder aus der Ukraine mit einem besonderen musikalischen Angebot: Denn die Sprache der Musik ist für jeden verständlich und kann helfen, Deutsch zu lernen, sich zu integrieren und traumatische Erlebnisse zu bewältigen.

„Gemeinsames Singen verbindet, tut der Seele gut. Lieder zu singen kann helfen, Deutsch zu lernen und sich hier ein Stück zuhause zu fühlen“, so Sabine Hermann-Wüster, Leiterin der Musikschule Friedrichshafen.

Dieses Ziel verfolgt die Musikschule mit dem Projekt „Singen und Sprache lernen“. Die ukrainischen Kinder können seit Mai bis zu den Sommerferien in der Ludwig-Dürr-Schule gemeinsam singen. Die Kinder singen die Lieder in deutscher Sprache. Betreut werden die Jungen und Mädchen von zwei Lehrkräften der Musikschule Friedrichshafen.

Die Gesangslehrerin der Musikschule, Helen van Almsick, hat Lieder aus verschiedenen Regionen der Ukraine ins Deutsche übersetzt und mithilfe eines ukrainischen Kollegen gelernt.

Um die Worte zu untermalen, werden Bilder der Künstlerin Martina Topp, die sie für ein ähnliches Projekt andernorts gemalt hat, eingesetzt. Zu den Bildern lernen die Kinder jeweils passende Volks- und Kinderlieder. Natürlich singen die Jungen und Mädchen zwischendurch auch ukrainisch, damit auch Vertrautes Raum bekommt.

Unterstützt wird die Gesangslehrerin von Thomas Unger, ebenfalls Lehrkraft an der Musikschule. Bei seinen ergänzenden Rhythmusübungen mit Body-Percussion sind die Jungen und Mädchen begeistert dabei. Finanziert wird das Projekt aus den Mitteln der Fränkel-Stiftung.

„Wir wollen den Kindern, die viel Leid erleben mussten, durch das Singen und Musizieren Hoffnung und Freude vermitteln. Es war schön anzusehen, wie die Kinder lachen und ungezwungen singen.  Deshalb unterstützen wir sehr gerne das Projekt der Musikschule, bei dem die Kinder singen und gleichzeitig Deutsch lernen können“, so Peter Buck, Vorstand der Fränkel AG.

Die unbürokratische Hilfe der Stiftung erleichtert der Musikschule die Arbeit sehr, da mit der schnellen Finanzierungszusage kurzfristig mit dem Unterricht begonnen werden konnte. An der Ludwig-Dürr-Schule werden rund 50 ukrainische Kinder in verschiedenen Altersgruppen unterrichtet.

Alle Informationen zur Musikschule gibt es direkt in der Musikschule Friedrichshafen, Telefon 07541 203 55551, E-Mail .