Freitag, 19. Februar 2021

Testen, testen, testen!

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ja, der Impfstart ist unglaublich zäh. „Verstolpert“ ist noch freundlich ausgedrückt. Wir müssen dringend zusätzliche Wege aus der Pandemie finden und ausbauen. Ein Weg: Testen, testen, testen!

Es ist jetzt absolut sinnvoll und unglaublich wichtig, die Testungen, vor allem das Angebot an Schnelltests auszuweiten. Die vom Land angekündigten Tests für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher reichen nicht aus. Sie müssen möglichst schnell auf Schülerinnen und Schüler ausgeweitet werden. Und wir benötigen genauso schnell die vom Bund angekündigte kostenlose Testmöglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger. Bund und Land haben auch angekündigt, in den nächsten Tagen die dafür wichtigen organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Fragen zu klären – damit diese vor Ort und dann auch in Friedrichshafen umgesetzt werden können. Wir werden unseren Beitrag leisten!

Wir organisieren aktuell für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher und das weitere Personal an Häfler Schulen und Kitas ein zentrales Testzentrum. Denn das Angebot des Landes, dass sich das Schul- und Kita-Personal in Apotheken und bei Ärzten testen lassen kann, ist zu kurz gesprungen. Wir müssen und können mehr leisten: Am Mittwoch wird das Häfler Testzentrum für das Schul- und Kita-Personal an den Start gehen: Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr. 

Aber es ist jetzt wichtig, dass wir nicht nur in unserer Stadt, sondern auch im und mit dem Kreis, gemeinsam mit Bund und Land alle Testmöglichkeiten für alle Bürgerinnen und Bürger erweitern – für Ihre und unsere Gesundheit. Auch die Selbsttests für zu Hause, die bereits angekündigt werden und laut Medien vor der Zulassung stehen, sind ein wichtiger Baustein.

Wir alle sehnen uns nach Lockerungen, aber auch nach mehr Sicherheit im Alltag. Die Schnelltests können diese Sicherheit bringen und dazu beitragen, dass die Infektionszahlen sinken und Lockerungen möglich werden. Wir alle brauchen diese Lockerungen, vor allem Handel und Gastronomie sind längst in einer massiven, teilweise existenzbedrohenden Notlage. Ohne Lockerungen wird es viele Angebote in unseren Innenstädten bald nicht mehr geben. Die Not ist groß. Dort wo möglich, müssen wir die Einschränkungen persönlicher Grundrechte so schnell wie möglich wieder aufheben.

Ja, wir müssen testen, testen, testen. Aber auch: impfen, impfen, impfen. Nur so kann uns der Weg aus der Pandemie gelingen.

Wir sind noch lange nicht am Ziel – Hauptsache, Sie bleiben bis dahin gesund!

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister