Montag, 29. März 2021
Kategorie: Medieninformationen

Stadtverkehr führt 1-Euro-Kurzstreckentarif ein

Am 1. April führt der Stadtverkehr in Friedrichshafen mit der bodo eCard einen neuen Kurzstreckentarif ein.

Damit kostet die Fahrt bis zu 1,5 km Luftlinie Entfernung mit der eCard nur noch 1 Euro. Der Fahrpreis für eine längere Fahrt mit der eCard beträgt wie bisher 1,90 Euro. Und wer einen Fahrschein beim Fahrer kauft, zahlt 2,40 Euro. Das Angebot gilt im gesamten Friedrichshafener Stadtgebiet.

„Mit dem neuen 1-Euro-Ticket möchten wir den Häflerinnen und Häflern den Umstieg in die Busse erleichtern und attraktiver machen – insbesondere bei kleineren Entfernungen“, erklärt Oberbürgermeister Andreas Brand. „Gerade, wenn man nicht so gut zu Fuß unterwegs ist oder das Wetter nicht so ganz mitspielt ist das doch eine gute Alternative für kurze Wege in der Innenstadt“, ergänzt Stadtverkehrs-Chef Norbert Schültke. Für nur einen Euro kommt man künftig beispielsweise vom Hafenbahnhof in die Kitzenwiese und zum Riedlehof oder vom Stadtbahnhof nach Oberhof.

Voraussetzung zur Nutzung des neuen Angebots ist die eCard des Verkehrsverbundes bodo. Damit „checkt“ man sich beim Ein- und Ausstieg an den Terminals in den Bussen ein und aus. Das Abrechnungssystem errechnet die Distanz zwischen den Haltestellen und berechnet automatisch den günstigsten Preis. „Gerade in diesen Zeiten ist die kontaktlose schnelle Bezahlung sehr vorteilhaft. Wer möchte da noch groß mit Bargeld hantieren, wenn er so komfortabel und sicher bezahlen kann“, sagt Schültke. Mit der eCard spart man nicht nur auf Kurzstrecken, sondern erhält im gesamten bodo-Verbundgebiet automatisch 20% Rabatt auf Einzelfahrscheine. Die einmalige Gebühr beträgt 4 Euro und wird mit der ersten Guthaben-Aufladung verrechnet.

Information:
Informationen auf stadtverkehr-fn.de, bodo-ecard.de und telefonisch unter 07541 31390

Quelle: Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH