Spannende Sommerferientage in Ailingen erleben

Beliebte Klassiker und viele Neuheiten – insgesamt gibt es 73 Angebote.
Zwei Kinder sitzen auf dem Waldboden.
Exkursionen in den Wald gehören zum Angebot in den Sommerferien.

Seit 16 Jahren gibt es sie nun: die Ailinger Ferienspiele. Was 2004 mit 22 Angeboten begann, entwickelte sich zu einem Ferienspektakel mit nunmehr 73 Programmpunkten. Von Montag, 29. Juli bis Freitag, 6. September können Daheimgebliebene und Gästekinder wieder spannende und ausgefallene Ferientage erleben.

Das Ferienprogramm bietet eine Mischung aus sportlichen, künstlerischen, lehrreichen und vor allem spaßbringenden Aktionen. Es richtet sich an Kinder unterschiedlicher Altersgruppen. Bereits mit drei Jahren können Kinder bei einzelnen Angeboten mitmachen und auch Jugendliche bis 16 Jahren finden interessante Aktionen. Langweile kommt Dank der vielfältigen Angebote sicher nicht auf.

Neben bekannten und bewährten Programmpunkten gibt es wieder neue Themenbereiche, mit welchen die Anbieter die Programmgestaltung bereichern. Sowohl Privatpersonen, Vereine und Institutionen engagieren sich und tragen dazu bei, dass die Ailinger Ferienspiele ein Erfolg werden.

Erstmals gibt es eine Kooperation mit den Ailinger Gewerbetreibenden: „SusiCakes“ macht mit einem Event zum Verzieren von Traumtörtchen mit und bei der Firma Fritz Grossman können tolle Bastelideen verwirklicht werden. Ein Klassiker ist das vielseitige Tanzangebot der Tanzschule No10. Das Medienhaus am See unterstützt mit Vorleseangeboten im Obstgarten und im Wellenfreibad.

Auch in diesem Jahr engagieren sich wieder viele Privatpersonen. So finden sich Programmpunkte wie 3D-Fotografie, Geocaching, Dorfrallye, Beauty-Stunde, Zirkusakademie und vielseitige Bastelangebote, welche von engagierten Bürgern für den Nachwuchs organisiert werden.

Neue Vereinsangebote sind beispielsweise das Schnuppertauchen, selbstgebackene Pizzen aus dem Ailinger Backhäusle, Taekwondo und ein Tischtennis-Funpark. Beliebte Klassiker wie die Mitmachübung bei der Jugendfeuerwehr oder beim Fanfarenzug kommen dennoch nicht zu kurz.

Die Programmübersicht in Form eines Flyers wurde in den Schulen verteilt oder ausgelegt und ist auf der Internetseite der Tourist-Information Ailingen zu finden. Die Anmeldung erfolgt im Internet unter www.ailingen.feripro.de . Fragen beantwortet gerne die Tourist-Information Ailingen.

Die Ortsverwaltung und der Verkehrsverein Ailingen, die für die Organisation der Ferienspiele verantwortlich sind, bedanken sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, die dieses abwechslungsreiche Programm ermöglichen.