Freitag, 15. November 2019

Rauf auf das Eis – Eisbahn eröffnet

Ab 15. November bis 12. Januar können eislaufbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene wieder auf der Bahn auf dem Romanshorner Platz ihre Kreise auf dem Eis ziehen. Die 350 Quadratmeter große Eisfläche bietet winterliches vorweihnachtliches Vergnügen im Herzen der Stadt. Viel Freude hatten die Kinder der Klasse 3a der Schreienesch Grundschule bei der Eröffnung.
Kinder auf Eisbahn.
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3 a der Gemeinschaftsschule Schreienesch hatten viel Spaß beim Eislaufen.

Um bei der Eröffnung mit dabei zu sein, wurden Schulklassen aufgerufen, dem Stadtmarketing mitzuteilen, warum sie aufs Eis wollen. Eine besondere Überraschung hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a der Gemeinschaftsschule Schreienesch einfallen lassen. Gemeinsam mit einigen Eltern haben die Kinder zwei Gedichte gereimt und an den Geschäftsführer der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH, Thomas Goldschmidt,  geschickt.

„Es war eine tolle Idee der Kinder, Gedichte zu schreiben und ein extra gemachtes Foto der Klasse beizulegen, um bei der Eröffnung mit dabei sein zu können. Das hat uns riesig gefreut“, so Thomas Goldschmidt.

Zum perfekten Besuch in der Innenstadt gehört der Besuch auf der Eisbahn. Neben den beliebten Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen, die in diesem Jahr zum sechsten Mal vom Stadtwerk am See unterstützt werden, findet zum ersten Mal der Kids-Cup, ein Turnier im Eisstockschießen speziell für Kinder, statt.  

Beim Kids-Cup am Freitag, 10. Januar gibt es ab 19 Uhr für bis zu acht Teams für Kinder von 10 bis 15 Jahren viel Spaß auf der Eisbahn. Gespielt wird mit speziellen Eisstöcken und verkürzter Bahn. Die Anmeldeunterlagen für den Kids-Cup gibt es online auf der Webseite www.eisbahn-fn.de  Auskünfte dazu erteilen die Mitarbeiterinnen der Stadtmarketing Friedrichshafen GmbH unter Telefon 07541  9707813.  

Kinder und Erwachsene, die Lust auf Eislaufen haben, aber keine eigenen Schlittschuhe haben, können Schlittschuhe ab Größe 27 bis Größe 47 ausleihen. Darüber hinaus gibt es wieder verschiedenen Sonderveranstaltungen.

Direkt neben der Eisbahn haben die Gäste die Möglichkeit, etwas zu essen, einen Glühwein oder Punsch zu genießen und das Geschehen auf dem Eis zu beobachten.

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr, samstags von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 19 Uhr. In den Schulferien öffnet die Eisbahn von Montag bis Freitag bereits um 10 Uhr. Am Totensonntag, 24. November ist die Bahn von 13 bis 19 Uhr, an Heilig Abend (24. Dezember) von 10 bis 14 Uhr sowie am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag von 12 bis 18 Uhr offen. An Silvester kann von 12 bis 14 Uhr und an Neujahr von 14 bis 19 Uhr auf der Eisbahn gelaufen werden.

Die Benutzung der Eisfläche kostet für Erwachsene vier Euro und für Kinder 3,50 Euro. Außerdem gibt es günstigere 10er-Karten und Gruppenkarten. Schlittschuhe können für 3,50 Euro ausgeliehen werden. Inhaber der Kundenkarte des Stadtwerks am See erhalten 50 Cent Rabatt auf den regulären Eintrittspreis.

Die Eisbahn auf dem Romanshorner Platz ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Nur wenige Meter entfernt sind der Hafenbahnhof (Bus und Bahn) sowie die Fähranleger. Für Besucher, die mit dem Pkw anreisen, ist in unmittelbarer Nähe das Parkhaus Altstadt sowie der Parkplatz „Hinterer Hafen“.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.eisbahn-fn.de .
 

Bewerbung zum Eislaufen der Klasse 3a der Gemeinschaftsschule Schreienesch

Die Schreienesch-Kinder aus der 3a,
finden Eislaufen wirklich wunderbar!
In der Stadt steht eine Eislaufbahn,
da kann man super Schlittschuh‘ fahr’n!
Dorthin würden wir gerne gehen,
um unsere Pirouetten zu drehen!
Eine Klasse wird sehr glücklich sein,
denn sie darf dort als erstes rein!
Das wären gern wir, ist doch klar!
Denn was zusammen machen wäre wunderbar!
Warum aber ausgerechnet wir?
Kein Problem, das verraten wir Dir!
Letztes Schuljahr hatten wir’s nicht leicht,
und es hat zu keinem einzigen Ausflug gereicht!
Zum Lachen hatten wir nicht viel,
drum ist Eislaufen nun unser Ziel!
Dann fahren wir immer vor und zurück,
und könnten kaum fassen unser Glück!
Seid so lieb, und wählt uns aus!
Dann rufen wir „Applaus, Applaus“!
Vergessen würden wir den Tag gar nimmer,
und wären dankbar Euch für immer!