Freitag, 07. Mai 2021

Radeln für mehr Lebensfreude

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das wünschen wir uns wohl alle: Dass unser Leben wieder normaler wird. Dass wir wieder die vielen Dinge tun können, die uns Freude machen, aber derzeit nicht und nur eingeschränkt möglich sind. Dazu gehört auch der Sport. Auch hier sind die Einschränkungen immer noch sehr groß. Um dennoch in der Corona-Pandemie sportlich aktiv zu sein, beteiligt sich Friedrichshafen auch 2021 an der Aktion „Stadtradeln“.

Wir wissen alle, dass es wichtig ist, Abstand zu halten, damit sich die Corona-Pandemie verlangsamt und die Inzidenzzahlen sinken. Trotzdem brauchen wir täglich Bewegung. Sie bringt uns gerade in diesen Zeiten auf andere Gedanken. Ausreichend Bewegung an der frischen Luft stärkt außerdem die Abwehrkräfte und unser Immunsystem.

Mit dem Fahrrad kann dies alles gut gelingen. Das Fahrrad ist für die vielen kurzen Wege des Alltags häufig das sinnvollste Verkehrsmittel – sei es zum Einkaufen oder für den Weg zur Arbeit.

Was liegt da näher, als die notwendigen täglichen Wege mit dem Fahrrad zu erledigen – immer mit ausreichend Abstand natürlich. Wie wäre es mit Brötchen holen auf dem Fahrrad, anstelle des Autos? Auch der Einkauf beim Supermarkt oder beim lokalen Handel um die Ecke lässt sich so ganz praktisch mit Bewegung verbinden. Radfahren ist eine gute Alternative zu Auto, Bus und Bahn. Und in Zeiten der Corona-Pandemie besonders wichtig.

Eine Möglichkeit, etwas für seine Gesundheit und für unser Klima zu tun, ist die Aktion „Stadtradeln“. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Sei dabei“ – und Friedrichshafen ist dabei.

Schon mal was vom „Stadtradeln“ gehört? Wer mitmachen will, kann ohne den Kontakt zu Menschengruppen alleine oder zu zweit zahlreiche Rad-Kilometer sammeln. Dabei spielt es keine Rolle, ob man privat radelt oder mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt.

Melden Sie sich unter www.stadtradeln.de/friedrichshafen an. Beim „Stadtradeln“ geht es darum, 21 Tage lang möglichst viele alltägliche Wege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Am Ende der 21 Tage wird zusammengerechnet, wie viele Kilometer Sie für Friedrichshafen gefahren sind.

Ich würde mich freuen, wenn diese Aktion nicht nur für ein besseres Klima sorgt, sondern Optimismus versprüht, wieder etwas Normalität in den Alltag bringt und wir positiv in die Zukunft blicken. Auch wenn die Corona-Pandemie unser Leben weiterhin im Griff hat, möchte ich Sie dazu animieren, in der Zeit vom 12. Juni bis 2. Juli das Auto stehen zu lassen und auf das klimafreundliche Fahrrad umzusteigen.

Seien Sie dabei und radeln Sie für Ihre Gesundheit, ein gutes Klima und für Friedrichshafen.

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister