Dienstag, 14. April 2020

Olgastraße nur noch stadtauswärts befahrbar

Die Olgastraße wird im Abschnitt zwischen der Friedrichstraße 21 und der Olgastraße 29 ab Montag, 20. April bis 31. März 2021 zur Einbahnstraße.

Lediglich die Fahrbahn in Fahrtrichtung Norden (stadtauswärts) bleibt geöffnet. Gleichzeitig wird der Geh- und Radweg stadtauswärts entlang der Friedrichstraße im genannten Abschnitt gesperrt. Grund für die Einschränkungen ist der Abriss des Gebäudes Lukullum und der anschließende Neubau eines Hotels. Die Geschwindigkeit im Baustellenbereich wird auf 30 Stundenkilometer beschränkt.

Die Fußgänger werden an der Fußgängerampel auf den gegenüberliegenden Gehweg geführt. Außerdem wird auf Höhe des Gebäudes Friedrichsstraße 15 ein provisorischer Fußgängerüberweg eingerichtet, über den die Fußgänger auf den gegenüberliegenden Gehweg geleitet werden. Radfahrer werden auf die Fahrbahn geführt und an geeigneter Stelle wieder auf den Geh- und Radweg gelenkt.

Der Verkehr wird während des Abrisses des Gebäudes und dem Neubau des Hotels von der Eugenstraße in die Werastraße, in die Friedrichstraße und in die Olgastraße geleitet. Die Umleitung ist ausgeschildert. Die Ampeln werden entsprechend angepasst.