Montag, 25. November 2019

MOLKE: Feier für frischgebackene Volljährige

Am Freitag, 22. November öffnete das Kultur- und Jugendzentrum MOLKE seine Türen aus einem ganz besonderen Anlass. Wer 2019 das 18. Lebensjahr vollendet hat oder noch bis 31. Dezember volljährig wird, wurde von Oberbürgermeister Andreas Brand persönlich bei der Achtzehnerfeier begrüßt.
Gruppe Frauen und Männer blicken nach oben
Volljährig werden ist etwas Besonderes: Dies feierten Häfler Jugendlichen gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Brand und Vertretern des Gemeinderates und des Jugendparlaments in der MOLKE.

Jede Häflerin und jeder Hälfer, der dieses Jahr 18 Jahre alt wurde oder wird, erhielt eine persönliche Einladung von Oberbürgermeister Andreas Brand und den Vorsitzenden des Jugendparlaments für die Feier in der MOLKE. Als Willkommensgruß gab es ein Glas Sekt, zu dem kaum jemand Nein sagte. Anschließend heizte die Band „Seven Sounds“ der Musikschule Friedrichshafen unter der Leitung von Adriana Lang den jungen Erwachsenen ein. Dann begrüßte Max Kuschel, Vorsitzender des Jugendparlaments, die jungen Erwachsenen.

„Volljährig zu werden, ist etwas Besonderes. Es bedeutet aber auch, Verantwortung zu übernehmen. Manche von Euch verdienen schon ihr eigenes Geld, andere gehen noch zur Schule. Egal welchen Weg ihr geht. Wichtig ist, dass Ihr Spaß habt, bei allem was ihr tut“, so Max Kuschel.

Im Anschluss richtete Oberbürgermeister Andreas Brand einige Worte an die Gäste: „Der heutige Abend ist für Sie, die Sie in diesem Jahr volljährig geworden sind oder es noch werden. Es ist ein besonderer Abend hier in der „guten Stube der Jugend“, mit dem wir sie wertschätzen möchten“, so Oberbürgermeister Andreas Brand. Wie haben Sie denn diesen Tag erlebt? Ist tatsächlich alles anders als vorher? Diese Fragen stellte OB Brand an die Jugendlichen. „Sie sind ein Teil der Gesellschaft. Sie können nun ihre eigenen Entscheidungen treffen und müssen diese auch verantworten“, so Brand. Er wünschte den jungen Erwachsenen ein gutes und glückliches Leben. „Seien sie neugierig und setzen Sie Ihre Kraft, Ihre Energie und Ihr Wissen für sich und für unsere Gemeinschaft ein“, so Brand.

Dann waren die Jugendlichen eingeladen, sich an einem reichhaltigen Buffet zu stärken. Wer dachte, er müsse nun schon nach Hause gehen. Nein, denn im zweiten Teil des Abends war Poetry Slam angesagt, bei dem die Jugendlichen aktiv in das Programm einbezogen wurden. Das kam gut an und die Jugendlichen sowie die Vertreter des Gemeinderates und des Jugendparlaments hatten viel Spaß. Musikalischer Schlusspunkt des offiziellen Teils war der zweite Auftritt der Band „Seven Sounds“ der Musikschule Friedrichshafen. Danach ging die Party in der MOLKE-Disco mit DJ NightOwl weiter.