Freitag, 10. Dezember 2021

Mobil mit Bus und Bahn

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Sonntag wird der Fahrplan der Deutschen Bahn umgestellt. Was zu dieser Zeit des Jahres ein ganz normaler Vorgang ist, ist in diesem Jahr etwas ganz Besonderes: Denn ab Sonntag ist die Südbahn im elektrischen Betrieb angekommen und nach der offiziellen Eröffnung Anfang der Woche fahren dann auch ganz offiziell die elektrifizierten Züge. Ganze 171 Jahre nach der Eröffnung der Südbahn sind wir nun einen entscheidenden Schritt weiter und können uns über mehr Züge und hoffentlich pünktliche Züge von und nach Friedrichshafen freuen. Das war nur möglich, weil die Region gemeinsam hinter dem Projekt Elektrifizierung stand und auch in die Finanzierung der Planungskosten eingestiegen ist. Zusammenhalt bringt uns voran.

Mit dem Fahrplanwechsel fährt dann natürlich auch unsere BOB, die Bodensee-Oberschwaben-Bahn, an der die Stadt als Gründungsgesellschafterin beteiligt ist, unter Strom: Mit dem Fahrplanwechsel fahren neue, gebrauchte S-Bahnen der Baureihe ET 426, zugleich wird die Kapazität ausgeweitet – wir haben eine Bodensee-Oberschwaben-S-Bahn!

Auch an anderen Stellen tut sich einiges rund um den öffentlichen Nah- und Fernverkehr: Der Stadtverkehr mit unseren Silberpfeilen entwickelt sich trotz Corona gut, im Frühjahr wurde das Kurzstreckenticket für einen Euro eingeführt und nach Ailingen geht es schon seit zwei Jahren im 10-Minuten-Takt. 2021 hat der Gemeinderat für den Stadtverkehr außerdem mehr als 25 Prozent mehr Geld zur Verfügung gestellt. Auch das ein wichtiges Signal.

Und doch bleibt noch einiges zu tun: Bei der Bahnhofsmodernisierung Stadtbahnhof werden den jahrelangen Planungen und Verzögerungen nun endlich die Taten und damit die Bauarbeiten folgen. Unser Stadtbahnhof soll laut Bahn bis 2024 barrierefrei sein, damit auch mobilitätseingeschränkte Kunden, Fahrgäste mit Kinderwagen oder Fahrrädern sowie Reisende mit viel Gepäck ganz bequem die Züge erreichen können. Außerdem werden die Bahnsteige erhöht, die Ausstattung, Beleuchtung und Beschallung erneuert, die Bahnsteige werden mit Aufzügen ausgestattet und die Unterführung soll aufgewertet werden. Darauf freuen wir uns!

Freuen können wir uns auch auf die für Ende 2022 angekündigte Eröffnung der Schnellbahnstrecke Wendlingen-Ulm, die sich auch bei uns bemerkbar machen wird: Die Strecke zwischen Bodensee und Stuttgart wird schneller, wir rücken enger zusammen.

Neben vielen Fortschritten gibt es einen wunden Punkt, den wir noch bewältigen müssen: Die Bodensee-Gürtelbahn fährt noch immer teilweise unter Diesel. Das muss sich ändern. Dafür werden wir uns gemeinsam mit der Region weiter hartnäckig einsetzen. Nach der Elektrifizierung Südbahn ist vor der Elektrifizierung Bodensee-Gürtelbahn.

Ach ja, kein Wort zur Pandemie heute? Doch, natürlich. Aber auch andere wichtige Themen dürfen wir nicht aus dem Blick verlieren. Dazu zählt für mich ganz eindeutig die Infrastruktur in Stadt und Region, die wir heute und in Zukunft für umwelt- und klimafreundliche Mobilität benötigen.

In diesem Sinne: Fahren Sie gut mit Bus und Bahn. Am besten geimpft.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister

Übrigens: Impfangebote in Stadt und Kreis finden Sie unter www.bodenseekreis.de/corona-impfung