Freitag, 17. Dezember 2021

Kliniken im Fokus – mehr denn je

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mehr denn je stehen unsere Kliniken im Fokus: Derzeit können wir täglich lesen und hören, wie hoch die Belastung der medizinischen und pflegerischen Fachkräfte sowie der Ärztinnen und Ärzte ist. Welche enorme Verantwortung in den Krankenhäusern übernommen wird – von Menschen, die Tag für Tag im wahrsten Sinne des Wortes Sorge tragen. Fast zwei Jahre Pandemie hinterlassen ihre Spuren, Spuren der Anspannung und der Erschöpfung.

In dieser Situation haben leider die Äußerungen des baden-württembergischen Sozial- und Gesundheitsministers Manne Lucha für tiefe Verunsicherung gesorgt. Im Kreistag Ravensburg sprach der Minister über die Krankenhauslandschaft Bodensee-Oberschwaben, über seine ganz eigene Vision zu Fusionen, Schließungen und Spezialisierungen: Das Klinikum Friedrichshafen solle verkleinert und Teil des Oberschwabenklinik-Verbundes (OSK) des Landkreises Ravensburg werden, für das Krankenhaus Tettnang sieht der Minister keine Perspektive.

Diese Äußerungen trafen uns vor Ort mitten ins Herz – und das mitten in der größten Gesundheitskrise, die wir alle je erlebt haben. Die Visionen des Ministers haben bei uns nicht nur großes Befremden ausgelöst, sondern auch für tiefe Verunsicherung gesorgt – gerade bei den Mitarbeitenden unserer beiden Kliniken in Friedrichshafen und Tettnang. Ich möchte betonen: Natürlich darf und muss man über tragfähige Lösungen für die medizinische Versorgung der Zukunft reden. Aber bitte mit den Betroffenen und Verantwortlichen, am richtigen Ort, zum richtigen Zeitpunkt und in einer angemessenen Tonlage. Das alles habe nicht nur ich vermisst. Das war für alle, die täglich in unseren Kliniken Sorge tragen, behandeln und pflegen, wenig motivierend.

Umso mehr ist es dem Aufsichtsrat des Klinikums und mir als Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzendem wichtig, an dieser Stelle allen Mitarbeitenden in den Kliniken Friedrichshafen und Tettnang für ihren unermüdlichen Einsatz unseren Respekt und unseren Dank auszusprechen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind es, die mit ihrer Professionalität und ihrem kräftezehrenden Einsatz Unglaubliches leisten für uns alle, für die Gesellschaft, für die Häflerinnen und Häfler und die Menschen der Region. Danke, dass Sie für uns da sind und für uns sorgen. In der Vergangenheit, in der Gegenwart der Pandemie und in der Zukunft.

Sie dürfen darauf vertrauen, dass wir uns gemeinsam und weiterhin für unsere Kliniken in Friedrichshafen und Tettnang stark machen – für eine gute und verlässliche Gesundheitsversorgung.

Bleiben Sie gesund!

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister

Übrigens: Impfangebote in Stadt und Kreis finden Sie unter www.bodenseekreis.de/corona-impfung