Mittwoch, 25. September 2019

Honorarkonsul Pelissier schreibt ins Goldene Buch

Derzeit füllt sich das Goldene Buch mit vielen neuen Eintragungen: Nach dem Generalkonsul Andrei Kulazhanka aus Weißrussland verewigte sich Honorarkonsul Patrice Pelissier aus Frankreich im Goldenen Buch der Stadt Friedrichshafen.
Zwei Männer stehen am Tisch, ein schreibt in ein Buch
Nach einem Gespräch lud Oberbürgermeister Andreas Brand (links) den französischen Honorarkonsul Patrice Pelissier (rechts) ein, sich in das Goldene Buch der Stadt Friedrichshafen einzutragen.

Seit 1973 gibt es die Städtepartnerschaft zwischen Saint-Dié-des-Voges in Frankreich und Friedrichshafen. In den vergangen 46 Jahren haben sich viele Freundschaften zwischen den Menschen beider Städte gebildet. Aber auch der Schüleraustausch, der Austausch der Vereine und Kirchengemeinden ist ein fester Bestandteil der Verbindungen beider Städte. 2019 stellte der Künstler Philippe Conti-Zhendre aus Saint-Dié-des-Vosges im Rahmen der Veranstaltungen zu „75 Jahre Zerstörung Friedrichshafens“ gespiegelte Fotografien der beiden Partnerstädte aus dem Jahr 1944 im Stadtarchiv aus.  

Die in den vergangenen Jahren gewachsenen Strukturen sollen auch in Zukunft weiter intensiviert werden. Darauf verständigten sich Oberbürgermeister Andreas Brand und Honorarkonsul Patrice Pelissier. Pelissier leitet das französische Konsulat in Augsburg. Der Honorarkonsul war eigens in die Zeppelinstadt gekommen, um sich vorzustellen. In seiner Rolle will er die deutsch-französische Freundschaft stärken.   

Oberbürgermeister Andreas Brand dankte ihm für sein Engagement für die deutsch-französische Freundschaft und versicherte ihm, dass sich diese Freundschaft zwischen den Partnerstädten Saint-Dié-des-Vosges und Friedrichshafen auch in Zukunft weiterentwickeln wird. Anschließend trug sich Patrice Pelissier  mit den Worten „….. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, zu den vorzüglichen Beziehungen zwischen der Stadt Friedrichshafen und Frankreich beizutragen, insbesondere zu der Partnerstadt Saint-Dié, der ich persönlich sehr verbunden bin. In den turbulenten Zeiten, die wir zur Zeit in Europa erleben, ist die weitere Vertiefung der bereits engen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich wichtiger denn je. …….“ in das Goldene Buch der Stadt ein.