Gute Nachrichten

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
Oberbürgermeister Andreas Brand

die kalte Jahreszeit naht – und es gibt gute Nachrichten: In Friedrichshafen können Kitas und Schulen bis zur Klassenstufe 6 mit Luftfiltergeräten ausgestattet werden. Ja, das wird die Pandemie nicht beenden und auch das Lüften nicht ersetzen, aber die Geräte sollen mit dazu beitragen, dass das Infektionsrisiko sinkt. Am Ende nutzt uns das nicht nur in der Corona-Pandemie, sondern hilft auch in Grippe-Zeiten und bei Erkältungswellen.

Bereits zum Ende der Sommerferien hat die Stadt die Förderung von Bund und Land beantragt und für städtische Kitas und Grundschulen Geräte im Wert von 1,56 Millionen Euro bestellt. Am Montag wird der Gemeinderat nun einen weiteren Baustein beschließen: Dabei geht es um Geräte im Wert von 1,727 Millionen Euro für die Kitas der anderen Träger und für die weiterführenden Schulen bis Klasse 5 und 6. Sowohl der Finanzausschuss als auch der Kultur- und Sozialausschuss haben bereits grünes Licht gegeben. In Summe wird die Stadt in Geräte im Wert von 3,287 Millionen Euro investieren. Zu dieser Summe kommen dann noch die Anschaffung weiterer CO2-Sensoren und die Kosten für die Installation und Wartung der Luftfiltergeräte.

Ich finde, diese Summe ist gut angelegt, die Entscheidung für die Geräte ist richtig und wichtig. Aber wichtig ist auch: Erst die Förderung durch das Programm von Bund und Land hat in Friedrichshafen und in vielen anderen Städten und Gemeinden diesen großen Schritt ermöglicht: Wir erhalten die Hälfte der Anschaffungskosten für die Luftfiltergeräte als Förderzuschuss.

Die Pandemie war und ist ein gemeinsamer Kraftakt. Wir sollten dabei nicht vergessen, auch die guten Entwicklungen und Entscheidungen zu sehen. Mein ausdrücklicher Dank geht daher an Bund und Land, an alle Kitas und Schulen, an alle Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher, aber auch an alle anderen, die deren Betrieb seit Beginn der Pandemie am Laufen halten: Von der Verwaltungs- bis zur Reinigungskraft, den Sekretariaten bis zu den Hausmeistern, an die Feuerwehr, die für Beschaffung und Logistik sorgt – und an alle Schülerinnen, Schüler und Kita-Kinder, die tapfer durchhalten. Danke!

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister