Freitag, 05. Februar 2021

Freude, Spaß und Abwechslung geht auch online

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir leben gerade in außergewöhnlichen Zeiten, die wir uns vor einem Jahr so nicht vorstellen konnten. Rund um die Uhr daheim, das ist für viele eine große Herausforderung. Andererseits haben wir jetzt etwas, das uns sonst immer fehlte: Zeit. Termine sind abgesagt, die Arbeit ruht. Wir schreiben einen Stundenplan für die Schule zu Hause. Dann sähen wir Kresse aus, backen gemeinsam ein Brot oder tanzen und spielen.

Klingt erstmal schön, sieht in der praktischen Umsetzung aber manchmal anders aus. Denn wer rund um die Uhr zu Hause ist, dem gehen schnell die Ideen aus – und Langeweile macht sich breit.

Das Spielehaus, das Medienhaus am See, die Museen sind geschlossen, aber trotzdem sind sie für uns da. Sie haben in den letzten Monaten gelernt, neue Wege zu gehen. Sie inspirieren uns mit ihren Ideen, diese Zeit in der Familie spannend, kreativ und abwechslungsreich zu gestalten. So kommt keine Langeweile auf.

Im Spielehaus werden für Kinder ab drei Jahren Bastel- und Spielboxen gepackt, mit denen gebastelt, bunte Bilder gemalt oder Steckenpferde aus PET-Flaschen gebaut werden können. Bisher wurden schon rund 1.000 Boxen gepackt und abgeholt. Die Videos für die Online-Mitmachaktionen wurden rund 5.000 Mal angeklickt und an den Online-Kursen nahmen rund 300 Kinder teil.

Auch im Schulmuseum gibt es viele Angebote für Jung und Alt. Gemeinsam können Geburtstagskarten entworfen werden und vieles mehr. Wer das Schulmuseum von innen sehen will, der kann demnächst von zu Hause aus einen digitalen Besuch in der Dorfschule von 1850 machen.

Im Medienhaus am See erzählen Frieda und Jutta spannende Geschichten für Kinder ab vier Jahren. Für Jugendliche gibt es in der MOLKE viel Abwechslung. Auf Instagram sind Hobbyköche eingeladen, online leckere Gerichte kochen. Wer möchte, kann online im MOLKE-Hangout mit Leuten quatschen und Spaß haben.

Für Kunstinteressierte gibt es im Zeppelin-Museum die ZM-Talks oder eine Podcastreihe. In der Mediathek gibt es Videos zu den aktuellen Ausstellungen, Vorträge zur Luftschifffahrtsgeschichte und virtuelle Rundgänge durch das Museum.

Eine Fülle von kreativen Ideen für lange Corona-Tage gibt es also für jedes Alter. Wissbegierige erfahren viel Neues und so können gemeinsame Stunden in der Familie abseits von Homeschooling und Homeoffice gemeinsam erlebt werden.

Die Corona-Pandemie fordert uns täglich heraus. Wichtig ist und bleibt, dass wir mit Abstand gemeinsam durch diese schwierige Zeit kommen. Nutzen Sie die vielfältigen Onlineangebote, um die Zeit zu Hause abwechslungsreich zu gestalten.

Und eines ist besonders wichtig: Bleiben Sie achtsam, gesund und optimistisch!

Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister