Freitag, 20. November 2020

Eigenverantwortung und Solidarität

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

der Mensch braucht den Mitmenschen: Wie sehr wir alle das Gegenüber, den Partner, die Familie, Freunde und alltägliche Begegnungen für unser Wohlbefinden benötigen, merken wir gerade jetzt, wenn viele Kontakte fehlen. Vor Corona hätten wir wohl ohne zu zögern gesagt: Wir brauchen unsere Mitmenschen zum Erhalt unserer geistigen, seelischen und körperlichen Gesundheit. Doch jetzt zeigt sich, dass Abstand für unsere Gesundheit entscheidend sein kann – und für die Gesundheit des Gegenübers. Eine widersprüchliche Zeit, die von uns gerade beides verlangt: Eigenverantwortung und Solidarität.

Eigenverantwortung heißt ganz konkret, dass jede und jeder für sich die Frage beantwortet: Wie kann ich durch mein Verhalten, durch mein tägliches Handeln oder eben Nicht-Handeln dazu beitragen, die Pandemie zu bremsen? Wie schütze ich mich selbst vor Ansteckung? Wie kann ich selbst Verantwortung für meine Liebsten übernehmen? Was sollte ich jetzt tun – und was sollte ich jetzt einfach mal lassen? Nicht alles was erlaubt ist, ist auch vernünftig.

Wer jetzt eigenverantwortlich lebt und handelt, zeigt Solidarität von ihrer besten Seite: Wer sich selbst schützt, schützt auch seine Umgebung. Ganz einfach mit Abstand, Hygiene, Alltagsmaske und Lüften. Solidarische Antworten auf viele Fragen sind dann ganz einfach: Muss ich wirklich jedes Wochenende jemand anderes besuchen, weil mir die Kontakte fehlen? Und dabei mich selbst und andere gefährden? Nein, muss ich nicht. Solidarität drückt sich bei Corona geradezu paradox aus: Einfach mal nix machen. Gemeinschaft erhalten durch weniger Kontakt.

Die Corona-Pandemie ist eine geradezu absurde Zeit. Sie verlangt von uns allen unglaublich viel. Aber die letzten Monate haben gezeigt: Wir können auch mit Abstand zusammenhalten. Wenn wir für uns und die anderen denken und handeln. Eigenverantwortlich und solidarisch. Ja, das kostet Kraft und ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich.

In diesem Sinne: Bleiben Sie gesund!

Ihr
Andreas Brand
Oberbürgermeister