Mittwoch, 25. März 2020
Kategorie: Coronavirus

Die Tafel Friedrichshafen schließt am Montag

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Vorstand der Häfler Tafel nun auch eine schwere Entscheidung treffen. Die Tafel wird ab Montag, den 30. März, eine Zeitlang schließen müssen.

Die Anzahl der Kunden hat sich seit der Corona-Welle sehr reduziert. Und viele der Ehrenamtlichen haben sich aus Furcht vor einer Infektion entschuldigt. Die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tafel gehören aufgrund ihres Alters der Corona-Risikogruppe an, teilt die Tafel Friedrichshafen mit. Zudem haben Tafel-Mitarbeiter während ihrer Arbeit im Tafel-Laden und im direkten Umgang mit den Kunden, sowie beim Abholen der Waren in den unterschiedlichen Geschäften viele Kontakte, die sich oft auch näher als gewünscht kommen.   

Die Tafel Friedrichshafen bittet ihre Kunden deshalb um Verständnis, dass aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr mit Corona der Laden in der Keplerstraße 27 ab Montag, den 30. März, schließt. Die Tafel hofft, in absehbarer Zeit wieder ihren Betrieb aufnehmen zu können.

Ein besonderer Dank gilt den städtischen Mitarbeitern, die in den letzten Tagen den kleiner werdenden Kreis der Tafel-Mitarbeiter mit aller Kraft unterstützt haben, sowie allen Spendern, die in dieser Notsituation geholfen haben.

Quelle: Tafel Friedrichshafen e. V.