Donnerstag, 01. April 2021

Der Osterhase darf kommen

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich hätte mir für die Osterzeit andere Signale gewünscht: Wir alle sehnen uns nach Lockerungen. Erneut ruhige Ostern mit Einschränkungen zu verbringen, ist eine besondere Erfahrung, die viele von uns wohl lieber nicht noch einmal erleben wollten.

Und auch die Notbremse, die das Landratsamt Bodenseekreis gezogen hat, bringt für uns alle weitere Einschränkungen. Das heißt, dass wir wieder auf einige wenige Annehmlichkeiten wie das Einkaufen im Einzelhandel oder den Besuch im Museum verzichten müssen. Für private Treffen gilt aber weiterhin, dass sich maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen. Kinder bis 14 Jahren sind ausgenommen.

Es spricht auch nichts gegen einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft. Nur sollten Sie auf den Abstand zu anderen Menschen achten und sich nicht dort aufhalten, wo viele Menschen sind.

Für die Kinder ist eines ganz besonders wichtig: Darf der Osterhase kommen und bunte Eier und Schokolade bringen? Ja, aber sicher. Der Osterhase ist schlau und versteckt die Ostereier draußen an der frischen Luft. Und das ist erlaubt. Zudem achtet er auf den Mindestabstand und wäscht sich vorher und im Anschluss seine Pfoten. Wir sollten uns anschließen. Damit es an Ostern für Kinder und Erwachsene nicht langweilig wird, hat das Spielehaus wieder viele Bastel- und Spielideen zusammengestellt, die über www.instagram.com/spielehaus_spielbus abgerufen werden können.

Wichtig ist auch der Weg ins Testzentrum, bevor Oma und Opa besucht werden können.

Kostenlose Schnelltests können in der Alten Festhalle und in der Innenstadt sowie im neuen privaten Testzentrum auf dem Parkplatzes P7, dem sogenannten Zirkus-Parkplatz gemacht werden. Reservieren Sie am besten schon vorher online Ihren Termin: www.friedrichshafen.de/testzentrum.

Ich bitte Sie, lassen Sie sich regelmäßig testen. Denn regelmäßige Tests sind ein wichtiger Baustein, um eine Infektion schnell zu erkennen und Ansteckungsketten zu unterbrechen.

Es ist herrlich zu sehen, wie der Frühling nun Einzug hält und wir die lang ersehnten Sonnenstrahlen tanken können. In der Natur beginnt es zu grünen und zu blühen. Tanken wir positive Energie daraus, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern.

Ostern ist das Fest der Hoffnung. Ich wünsche Ihnen frohe Ostern und vor allem Gesundheit.

Ihr
Andreas Brand
Oberbürgermeister