Mittwoch, 16. September 2020
Kategorie: Medieninformationen

Coronafall an Gemeinschaftsschule Schreienesch

Ein Schüler der Gemeinschaftsschule Schreienesch wurde am Mittwoch positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet. Gesundheitsamt und Schule wurden darüber unmittelbar informiert. Der Schüler war am Montag noch in der Schule, seit Dienstag bereits zu Hause.

Die Schule ist am Montag mit einem umfassenden Hygienekonzept, das auch in der betroffenen Klasse befolgt und umgesetzt wurde, ins neue Schuljahr gestartet: Im Klassenzimmer war eine ständige Querlüftung mit geöffneter Tür und Fenstern sichergestellt. Daher wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt im Landratsamt zunächst nur für unmittelbare Sitznachbarn sowie Mitschüler, die näheren Kontakt zum Infizierten hatten, eine Quarantäne und ein Test veranlasst. Alle anderen Mitschülerinnen und Mitschüler der Klasse sollen mindestens den Rest der Woche kontaktarm zu Hause bleiben und sollen ebenfalls getestet werden. Die Eltern wurden von der Schule ab Mittwochnachmittag über die Maßnahmen informiert.