Corona-Regeln werden überwiegend eingehalten

Die Häfler Gastronomen halten sich – bis auf wenige Ausnahmen – an die Corona-Vorgaben. Das haben die stichprobenartigen Kontrollen des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung sowie des Rechtsamtes ergeben.

Die stichprobenartigen Schwerpunktkontrollen zur Einhaltung der Corona-Verordnung in den Häfler Gastronomiebetrieben waren unauffällig. Die überwiegende Mehrheit der rund 50 kontrollierten Gastronomiebetriebe halten sich an die Vorgaben. Überprüft wurde beispielsweise, ob die Kontaktdaten erfasst und Impfnachweise vorgelegt wurden. Außerdem wurden die Inhaber der Gaststätten, Restaurants und Café aufgefordert, ihr Hygienekonzept darzulegen.

Verstöße gab es mehrheitlich bei der Maskenpflicht und der Kontaktnachverfolgung. Bei der Kontaktnachverfolgung waren die Daten teilweise falsch oder lückenhaft festgehalten worden. Um zu prüfen, ob die festgestellten Mängel behoben worden sind, wird die Stadt im Nachgang zu den landesweiten Kontrollen, weitere punktuelle Prüfungen vornehmen.

Aktuell gilt in der Gastronomie in den Innenräumen die 3G-Regel. Geimpfte, Genesene und Getestete sind zugelassen, müssen aber eine Maske tragen, solange sie nicht essen oder trinken.