Bürger spenden 57 Bäume für eine grünere Stadt

Erster Bürgermeister Dr. Stefan Köhler dankt Spenderinnen und Spendern für Baumspenden.
Ein Mann montiert mit dem Akkubohrer eine Plakette an das Schutzgestellt aus Holz. Eine Frau registriert die Plakette.
Nicole Hatzing und Ben Albert absolvieren derzeit ihr freiwilliges ökologisches Jahr bei der Stadt Friedrichshafen. Sie waren unterwegs und montierten die Plaketten und registrierten die Bäume.

Auch 17 Jahre nach Beginn der Aktion „Bürger spenden Bäume“ erfreut sich die Aktion großer Akzeptanz und Beliebtheit unter den Bürgerinnen und Bürgern. Der beste Beweis dafür ist, dass allein in diesem Sommer 57 Bürgerbäume gespendet wurden.

Die Bürgerinnen und Bürger verschenken Bäume zu ganz unterschiedlichen Anlässen wie Hochzeiten, runde Geburtstage, zur Geburt oder zur Erinnerung an geliebte Menschen. Genau so verschieden, wie die Anlässe, sind auch die Standorte, an denen die Bäume von der Stadt gepflanzt werden.

Diesen Sommer wurden 40 Bäume im Stadtgebiet, zwölf Bäume in Fischbach und Manzell, ein Baum in Ailingen und sechs Bäume in Kluftern gepflanzt. Insgesamt wurden seit Beginn der Aktion im Herbst 2003 639 Bäume mit einem Spendenwert von rund 170.000 Euro gespendet.

Wegen der aktuellen Hygiene- und Abstandsregelungen verzichtet die Stadt Friedrichshafen zum Schutz der Spenderinnen und Spender bis auf weiteres auf die Feierstunden zur Übergabe der Urkunden. Deshalb erhielten die Spenderinnen und Spender erstmals zusammen mit den Urkunden einen persönlichen Dankbrief von Ersten Bürgermeister Dr. Stefan Köhler per Post zugeschickt.

Den gespendeten Baum erkennen die Spender und die Beschenkten an den Plaketten, die in den letzten Tagen von den Mitarbeitern des Baubetriebshofes und den Praktikantinnen und Praktikanten des freiwilligen ökologischen Jahres (FÖJ) der Umweltabteilung an den Stützpfeilern der Bürgerbäume befestigt wurden.

„Mit der Spende eines Bürgerbaumes machen die Bürgerinnen und Bürger unsere Stadt noch grüner und damit lebens- und liebeswerter. Gleichzeitig setzen sie ein Zeichen für eine positive Einstellung zur Zukunft“, so Erster Bürgermeister Dr. Stefan Köhler.

Mit der Baumspende, unterstützen die Baumspender auch die Stadt bei ihrer Aufgabe, Friedrichshafen stärker zu durchgrünen. Einer Aufgabe, der Friedrichshafen künftig noch mehr Raum, Mittel und Aufmerksamkeit widmen will. „Jeder gespendete Baum trägt zu dieser Zukunftsaufgabe bei“, erklärt Köhler.

Wer einen Bürgerbaum spenden und verschenken möchte, kann sich direkt an Bettina Maier in der Abteilung Landschaftsplanung und Umwelt der Stadtverwaltung wenden, Telefon 07541 203-4641, E-Mail

Information:

Bürgerbäume haben gespendet:
Die Kolleginnen und Kollegen der Schulsozialarbeit für Ute Lebschi als Dank für die erfolgreiche Arbeit an der Ludwig-Dürr-Schule; Lydia; Christa und Dr. Peter Büger zu ihrer Goldenen Hochzeit; Anke und Werner Daniker für ihre beiden Enkel Hannah und Max; Familie Dankemeyer für Sonja Dankemeyer zum 60. Geburtstag; Edgar Dietenberger zur Erinnerung an den Firmengründer Roland Schmelz; Iris und Johannes Dünnwald für ihren Sohn Till; Nichten und Neffen von Robert Welz zu seinem 70. Geburtstag; Familie Freund für Menschen, die wir lieben; Iris und Walburga; Familie Alfred Haller; Familie Heimpel für ihre Enkel Paul und Leo; Von den Freunden in Erinnerung an Sandra Neumann: von der Familie für Hans Schömer zu seinem 80. Geburtstag; Dr. Ralf Hoppe für Gunthild Schulte-Hoppe für wunderschöne Jahre am Bodensee; Hautarztpraxis Dr. Moritz Huber; Familie Hund für Sigi zum 60. Geburtstag; Marco Jedzig; Gertrud und Richard Jehle für Birgit und Martin zur Hochzeit; Familie Jost für Erika Jost zum 80. Geburtstag; Klaus Kilpper zum 25. Jahrestag; Renate und Ludolf Koch zur Diamantenen Hochzeit; Wally und Hubert König für ihre Enkel Lennert und Mara; Familie Kuhne-Velte in Erinnerung an Elli; Gabriele und Willi Maier für ihren Enkel Hannes Theo; Familie Maier für Gertrud Maier zum 95. Geburtstag; Lore und Heinrich; Karin Merz; Sylvia Mirabete in Erinnerung an ihre Eltern Lola und Fernando; Luise Motzkus als Naturschützerin; Familie Müller für ihren Enkel Milo; die Töchter mit Familie für Erika und Hubert Finger; Susanne und Roland für Julian Pawlowski zum 30. Geburtstag; Familie und Freunde für Teresa und Ben zur Hochzeit; das Team des Kulturbüros für Winfried Neumann zum Abschied; die Kinder für ihren Vater Gustav Karpf; Denis für Ulrike Reiss; die Familie für Maria Heipl-Ruckert zum Geburtstag; Dagmar und Arno Schaepers zur Geburt ihres Enkels Oskar; von den Mitarbeitern der Familienpraxis Dres. Reich und Polzer für die Ärzte zum Ruhestand; Rosa-Maria und Helmut Schmid zur Geburt ihrer Enkelin Emily; Familie Schmidberger für ihren Vater Bernhard zum 90. Geburtstag; Maria und Wolfgang Schuler für ihre Enkel Raphael, Meike und Paulina; Bettina Seidel in liebevoller Erinnerung an ihre Familie; Silke Siethoff für Rasmus Johannes; die ehemalige Ruderjugend in Erinnerung an ihren Trainer Theo Bauner; Iris und Harald Steinbrück zum 30. Hochzeitstag; die Kinder für ihren Vater Frank Janicke zum 70. Geburtstag; Margrit und Helmut zum 60. Hochzeitstag; Jutta Treß aus Vorfreude zum 50. Geburtstag; Familie Van der Vegte für Alois Rude zum 80. Geburtstag; Familie und Freunde für Gertrud und Hans Walter zur Diamantenen Hochzeit; Helga Wintergerst in Erinnerung an ihren Vater Hans Beutel; Freunde und Wegbegleiter in Erinnerung an Claudio De Luca.

Markus Bauhofer hat gleich drei Bäume gespendet: Für seinen Vater Paul Bauhofer zum 84. Geburtstag, für Petra Schulze zum 6. Jahrestag und einen für all seine Freunde.