Mittwoch, 13. Januar 2021
Kategorie: Medieninformationen

Bäume in Fallenbrunnen Nord-Ost werden gefällt

Für die zukünftige städtebauliche Entwicklung Friedrichshafens wird derzeit ein Flächenrecycling der ehemaligen militärischen Liegenschaften im Gebiet Fallenbrunnen durchgeführt.

Hierzu werden die Flächen von kontaminierten Bodenbereichen und Kampfmittelbelastungen befreit sowie alte Baustrukturen zurückgebaut. Dies geschieht unter größtmöglichen Erhalt der dortigen Wald- und Gehölzflächen.

Lediglich in bautechnisch notwendigen oder stark belasteten Bereichen sind Fällungen unumgänglich. Daher werden in den nächsten Tagen im Bereich des DHBW Parkplatzes und an den Gebäuden 31 bis 33 (ehemalige Bootswerft Kollmar) Fällungen geringerem Umfangs durchgeführt.

Die Maßnahmen wurden im Vorfeld zwischen der Stadt und der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt, die ihre Zustimmung dazu aussprach. Für beide zu rodenden Flächen werden im Nachgang entweder im Bereich des Fallenbrunnens selbst oder im Bereich Oberhof Ausgleichsmaßnahmen in Form von Hecken und Aufforstungen vorgenommen.

Aus sicherheitstechnischen Gründen müssen die Verkehrswege kurzzeitig, lokal gesperrt werden.