Freitag, 19. November 2021

Alarmstufe Rot: Lassen Sie sich impfen!

Oberbürgermeister Andreas Brand
Porträt Andreas Brand

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die Lage ist ernst: Mehr als 390 Corona-Patientinnen und -Patienten wurden in dieser Woche an zwei Werktagen in Folge auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg behandelt. Daher wurde die Alarmstufe ausgerufen. Zu vielen Bereichen wie Restaurants, Ausstellungen und Veranstaltungen haben jetzt nur noch geimpfte oder genesene Personen Zutritt.

Das ist die harte, aber notwendige Konsequenz. Wir müssen die Zahl der Infizierten und vor allem die Zahl der Corona-Patientinnen und -Patienten, die im Krankenhaus und im schlimmsten Fall auch auf der Intensivstation behandelt werden müssen, so schnell wie möglich senken.

Die Krankenhäuser brauchen Entlastung. Für die Pflegerinnen und Pfleger als auch die Ärztinnen und Ärzte, die seit Beginn der Pandemie Tag für Tag über ihre Belastungsgrenzen hinweg im Einsatz sind. Sie brauchen außerdem Kapazitäten für die Kranken, deren notwendige und teilweise lebenswichtige Operationen aufgrund der vielen Corona-Notfälle immer wieder verschoben werden müssen.

Die wichtigen Schritte zur Reduzierung der Infektionszahlen sind uns allen bekannt: Maske tragen, Abstand halten, Hygieneregeln beachten und Kontakte reduzieren. Der zentrale Schlüssel im Kampf gegen das Virus stellt jedoch die Impfung dar. Geimpfte erkranken seltener und wenn, dann vor allem mit weitaus milderen Verläufen. Die absolute Mehrheit der Corona-Infizierten, die die Intensivstationen belegen, sind Ungeimpfte.

Daher bitte ich alle Ungeimpften von ganzem Herzen: Suchen Sie Ihren Hausarzt auf, lassen Sie sich beraten und lassen Sie sich impfen. Zum Schutz Ihrer eigenen Gesundheit und zum Schutz der anderen – insbesondere auch der Kinder, die momentan noch gar keine Option auf einen Impfschutz haben. Wer bereits vollständig geimpft ist, kann seinen Schutz außerdem durch die dritte Impfung, die sogenannte Booster-Impfung, erhöhen.

Lassen Sie uns gemeinsam alles Mögliche tun, um der Pandemie die Stirn zu bieten, die Infektionszahlen so schnell wie möglich wieder zu senken und auch langfristig im Zaum zu halten. Wir alle haben ein Ziel, unser normales Leben zurückzugewinnen, und dafür müssen wir alle an einem Strang ziehen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Andreas Brand
Oberbürgermeister