Donnerstag, 10. Januar 2019

Sonderausstellungen, Veranstaltungen, Entwicklungen

Ein Ausblick auf das Jahr 2019 im Schulmuseum
Schulklasse im Schulmuseum
Schulklassenführung

Aufbruchstimmung prägt den Jahresbeginn 2019 im Schulmuseum Friedrichshafen. Und der Zuspruch der Besucher vergangenes Jahr gibt dem engagierten Team Recht, auf einem guten Weg zu sein. Rund 2.000 Besucher kamen allein zu den vielen Veranstaltungen 2018 ins Schulmuseum Friedrichshafen. Ob Museums- und Gartenfest, Ausstellungseröffnungen, offene Führungen, Lesungen oder Workshops,  das Schulmuseum musste mit seinen insgesamt rund 17.700 Besuchern im Haus – Veranstaltungen, Ausstellungsbesucher, Schulklassen oder Gruppen – den langen heißen Sommer nicht fürchten. Es gab keinen Rückgang gegenüber dem Vorjahr!

Auch 2019 will das Museum an der Uferpromenade seine Besucher zu vielfältigen Anlässen einladen und mit einer neuen Sonderausstellung begeistern.

Neue Ideen für 2019.

Dabei geht das Team des Schulmuseums wieder mal neue Wege: zum Beispiel mit dem offenen Spielenachmittag in Kooperation mit „Seetroll – Comics und Spiele“ in den Fastnachtsferien, zu dem am Donnerstag, 7. März, von 14 bis 19 Uhr alle Generationen eingeladen sind. Das Schulmuseum erinnert zudem an seinen Einzug in die Villa Riss vor 30 Jahren: Am Sonntag, 10. März, wird das gefeiert. Beim Museums- und Gartenfest zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai, werden das ganze Haus und sein Garten auch dieses Jahr belebt von Musik, Spielen, Sonderführungen und Leckereien. In Kooperation mit dem Medienhaus finden am Mittwoch, 26. Juni, sowie am Mittwoch, 3. Juli, wieder die Lesungen unter dem Apfelbaum statt – eine sommerliche Literatur-Reise zum Träumen und Schwelgen. Verschiedene Workshops und Ferienaktionen - auch zur neuen Sonderausstellung „#schreiben – Tinte oder Tablet?“ - werden auch 2019 die Freizeit der Schulkinder bereichern: Vom Handlettering-Workshop über den Ferienworkshop „Bullet Journal“ bis hin zu Sonderführungen mit den Großeltern… Am Sonntag, 3. November, beschließt  – mittlerweile traditionell – der Tag der offenen Tür die Herbstferien.

Neue Sonderaustellung #schreiben – Tinte oder Tablet?

Schrift macht Schule, und Schreibenlernen beginnt eben dort. Deshalb wird sich dieses Jahr die neue Sonderausstellung diesem zentralen Schulthema widmen: „#schreiben – Tinte oder Tablet?“ untersucht, wie und warum die Schrift uns als Mensch begleitet und ausmacht . Sie lädt mit der Frage nach Sinn und Zukunft der Handschrift gezielt zum Diskurs ein. Diverse Workshops, Sonderaktionen und Diskussionen im Rahmen der Sonderausstellung beleuchten das aktuelle Thema Schreiben aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Schulmuseum Friedrichshafen 2022.

Mit der Entscheidung des Gemeinderates für ein städtisches Museumskonzept kommt auch Bewegung in die Frage nach der Zukunft des Schulmuseums. Schule und Bildung haben im Laufe der Jahrhunderte immer mehr an Bedeutung gewonnen, dem soll das Museum auf Dauer noch gerechter werden. Das Haus soll konzeptionell und architektonisch neu definiert, saniert und so zukunftsfähig gestaltet werden. 2019 wird das Museumsteam gemeinsam mit städtischen und externen Experten in die Planung gehen und die Pläne dem Gemeinderat zur Entscheidung vorlegen.