Donnerstag, 15. November 2018

Gute Stimmung bei der Achtzehner-Feier in der MOLKE

Auf die Volljährigkeit stießen Oberbürgermeister Andreas Brand sowie Vertreter des Gemeinderates und des Jugendparlaments mit den Jugendlichen an. Vor 15 Jahren hat die Stadt Friedrichshafen zum ersten Mal zur Achtzehner-Feier eingeladen. In diesem Jahr fand die Feier im Kultur- und Jugendzentrum MOLKE statt.

Für das Jugendparlament begrüßte Mara Gärtner als Vorsitzende die Jugendlichen. „Mit 18 Jahren dürft ihr richtig feiern“, begann sie ihre Begrüßung. Sie wies aber auch auf die Kommunalwahlen im kommenden Jahr und die aktuelle Wahl zum Jugendparlament hin. „Nur wenn Ihr Euch in der Gesellschaft engagiert, könnt Ihr etwas für Euch und Eure Zukunft verändern. Informiert Euch. Ganz nach dem Motto Just do it“, appellierte sie an die jungen Gäste, wählen zu gehen.

Oberbürgermeister Andreas Brand erzählte von der Idee, die hinter der Achtzehner-Feier steht. „Sie schafft die Möglichkeit, mit Gleichaltrigen ins Gespräch zu kommen. Sie sind endlich frei. Genießen Sie dieses neue Privileg, Freiheiten zu haben und selbst zu entscheiden, was Sie mit dieser Freiheit anfangen wollen“, so das Stadtoberhaupt. Volljährig zu sein, bedeute aber auch, selber Verantwortung zu tragen und zu entscheiden, wer die eigenen Interessen vertreten soll. „Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich in unserer Stadt wohlfühlen und Teil unserer Stadtgesellschaft werden. Gehen Sie mutig, selbstbewusst und tolerant durch die Welt“, so Brand.

Danach begann ein unterhaltsames und vielfältiges Programm. Die Tanzgruppen No Limit Dancesquad und Serious Crew begeisterten die Gäste. Das Impro-Theater Konstanz setzte auf der Bühne musikalisch und künstlerisch die Ideen der Jugendlichen um. Dafür ernteten sie viel Applaus. Nach dem bunten Unterhaltungsprogramm lud Oberbürgermeister Andreas Brand die jungen Erwachsenen zum einem bunten Buffet ein. Nach dem Motto „Musik all mixed up“ konnte mit DJ Night-Owl noch lange gefeiert werden.

 

Alle Bilder