Freitag, 19. Oktober 2018

Bunte Holzfigur zieht ins Rathaus ein

Kinder übergeben Kunstprojekt „Mehr ist Verschieden“ an Oberbürgermeister Andreas Brand
Gruppenbild mit Kinder die bunte Holzfigur vor Rathaus halten
„10 Jahre Rucksack“: Ines Weber, Yalcin Bayraktar und Oberbürgermeister Andreas Brand (von rechts) freuen sich über die bunte Holzfigur, die die Kinder, Mütter und Caritas-Mitarbeiterinnen vorbeigebracht haben. Die Figur steht jetzt vor dem Kleinen Sitzungssaal im Rathaus.

Nachdem im vergangen Jahr zwei Monate die bemalten Holzfiguren der Kinder aus den Rucksack-Gruppen der Caritas zu sehen waren, ist jetzt eine der Figuren fest ins Rathaus eingezogen. Einige der Schüler, die die Figur beim Kunstprojekt „Mehr ist Verschieden“ gestalteten, haben sie mit anderen Kindern und ihren Müttern Oberbürgermeister Andreas Brand vorbeigebracht.

Die bemalten Holzfiguren sind zum zehnten Geburtstag des Sprachförderprogramms „Rucksack“ entstanden, bei dem alle mitgemacht haben: Albert-Merglen-Schule, Ludwig-Dürr-Schule, Pestalozzischule und Gemeinschaftsschule Schreienesch sowie der Familientreff Treff 22 und die Kindergärten Allmannsweiler, St. Antonius und St. Columban, Familienzentrum Noadja und das Montessori-Kinderhaus St. Agnes. Begleitet wurde das Projekt der Caritas Bodensee-Oberschwaben von Marion Mang, Kunst- und Maltherapeutin in Ravensburg und Marco Ceroli, Munari-Referent im Kunsthaus Bregenz sowie im Kunstmuseum Ravensburg.

„Wir wollen uns mit der Figur bei der Stadt bedanken, dass die Rucksackgruppen möglich sind“, sagt Magdalena Hriny, Sozialarbeiterin der Caritas Bodensee-Oberschwaben und freut sich darüber, dass die Stadt die Caritas-Programme auch weiterhin finanziert.