Mittwoch, 15. August 2018

100.000 Besucher im Frei- und Seebad in Fischbach

Der bisherige Bilderbuchsommer macht es möglich: Gestern konnten Bürgermeister Andreas Köster, Daniela Zweifel vom Amt für Bildung, Betreuung und Sport sowie Betriebsleiterin Christine Kirchner den 100.000sten Badegast begrüßen. Katharina Kern heißt die Glückliche. Als Geschenk erhielt sie einen Blumenstrauß und einen Gutschein für eine Saisonkarte im Wert von 99 Euro.
Von links: Bürgermeister Andreas Köster, Katharina Kern, Christine Kirchner (Betriebsleiterin) und Daniela Zweifel (Mitarbeiterin im Amt für Bildung, Betreuung und Sport).
Von links: Bürgermeister Andreas Köster, Katharina Kern, Christine Kirchner (Betriebsleiterin) und Daniela Zweifel (Mitarbeiterin im Amt für Bildung, Betreuung und Sport).

„Wir freuen uns, dass das Fischbacher Frei- und Seebad  eine so große Zustimmung findet“, erklärt Bürgermeister Andreas Köster. „Es bietet mit seinen verschiedenen Becken, dem Becken mit Thermalwasser, dem Bodensee und zahlreichen Sport- und Spielmöglichkeiten ein attraktives, abwechslungsreiches Angebot für Jung und Alt und das auch bei nicht ganz so tollem Wetter“. Sein Dank geht an Christine Kirchner und ihr Team, die sich mit viel Herzblut für das Bad und seine Gäste engagieren.  

Ende Juli 2017 öffnete das neue Frei- und Seebad in Fischbach, das den Badegästen ein völlig neues Badeerlebnis beschwerte.

Aufgrund des heißen Sommerwetters wurde jetzt die 100.000er Marke geknackt. Das letzte Mal, als die 100.000er Marke überschritten wurde, war im Sommer 2003.  Damals besuchten bis zum Ende der Saison 143.571 Badegäste das Frei- und Seebad.

In dieser Saison war der bisher besucherstärkste Tag am Sonntag, 5. August mit 3.700 Besuchern. Durchschnittlich besuchen zurzeit bei den sommerlichen Temperaturen 2.500 Badegäste das Frei- und Seebad.

Geöffnet ist das Frei- und Seebad in Fischbach von Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr. Samstags und sonntags ist es von 9 bis 20 Uhr offen.