Mittwoch, 16. Mai 2018

Jugendliche aus Sarajevo besuchen Friedrichshafen

Der Schüleraustausch zwischen dem Graf-Zeppelin-Gymnasium, dem Karl-Maybach-Gymnasium und dem 1. Gymnasium aus Sarajevo hat eine lange Tradition.
Sieben Tage waren 30 Schülerinnen und Schüler aus Sarajevo zu Gast in Friedrichshafen. Erster Bürgermeister Dr. Stefan Köhler begrüßte die Jugendlichen im Rathaus.
Sieben Tage waren 30 Schülerinnen und Schüler aus Sarajevo zu Gast in Friedrichshafen. Erster Bürgermeister Dr. Stefan Köhler begrüßte die Jugendlichen im Rathaus.

Erster Bürgermeister Dr. Stefan Köhler begrüßte 30 Austauschschülerinnen und Austauschschüler, die von ihren Deutschlehrerinnen Aida Beca und Sanela Podlumniak begleitet wurden, im Häfler Rathaus. Während des 7-tägigen Besuchs am Bodensee waren die Jugendlichen in Gastfamilien untergebracht.

Auf dem Programm standen unter anderem der Besuch im Zeppelin Museum, der Empfang im Rathaus, die Fahrt nach Tübingen verbunden mit einer Stocherkahnfahrt auf dem Neckar, der Besuch in der Schokowerkstatt in Waldenbuch und die Fahrt mit dem Katamaran nach Konstanz. Der Aufenthalt in Konstanz bot die Gelegenheit, das Sealife-Center zu besuchen und durch die Stadt zu bummeln. Auch ein Besuch auf Schloss Neuschwanstein stand auf dem Programm.  Neben den touristischen Angeboten besuchten die bosnischen Schülerinnen und Schüler den Unterricht in den Klassen ihrer Gastgeber. Vorbereitet und organisiert wurde der Aufenthalt unter anderem von Dirk Lehnert vom KMG und Dagmar Mader vom GZG. „Der Austausch bietet den Jugendlichen eine sehr gute Möglichkeit, mit anderen Kulturen und Menschen in Kontakt zu kommen“, sagte Helene Kohlöffel, Verantwortliche für die Betreuung der Partnerschaft mit Sarajevo bei der Stadt Friedrichshafen. Im Oktober ist der Gegenbesuch in Sarajevo geplant.