Freitag, 11. Mai 2018

Die Stadt trauert um Friedrich Herzog von Württemberg

Bei einem schweren Verkehrsunfall kam am Mittwoch, 9. Mai, Friedrich Herzog von Württemberg ums Leben. Die Stadt trauert. Unsere ganze Anteilnahme und unser Mitgefühl gilt der herzöglichen Familie.

Erschüttert und bewegt zeigte sich Oberbürgermeister Andreas Brand von der Nachricht:

„Friedrich Herzog von Württemberg wird uns und unserer Stadt fehlen. Wir trauern mit der herzoglichen Familie, seinen Freunden und seinen Mitarbeitern, die Nachricht von seinem Tod hat uns alle zutiefst erschüttert und fassungslos gemacht.

Friedrich Herzog von Württemberg engagierte sich in Friedrichshafen und weit darüber hinaus in vielen Bereichen, im Sport, kulturell und sozial. Dabei zeigte er sich als verlässlicher, interessierter und vor allem zugewandter und wertschätzender Partner. Was ihn dabei immer besonders auszeichnete, war seine zurückhaltende und zugleich verbindliche und wohlwollende, den Menschen zugewandte Art. Bewusst hatte er mit seiner Familie den Wohnsitz in Friedrichshafen gewählt und zeigte damit nicht nur seine tiefe persönliche Verbundenheit zu dieser Stadt, sondern auch eine über zwei Jahrhunderte gewachsene Verbundenheit des Hauses Württemberg mit Friedrichshafen, seiner Geschichte und Tradition sowie der weiteren Entwicklung dieser Stadt. Wir vermissen ihn und sind in Gedanken und unserer Trauer nun besonders bei seiner Familie. Ihr gilt unsere Anteilnahme und unser tief empfundenes Mitgefühl.“