Am 5. Dezember ist Tag des Ehrenamts

Allen Engagierten gebührt großer Dank!

Zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember wird jährlich weltweit freiwilliges Engagement in der Gesellschaft geehrt. Auch Oberbürgermeister Andreas Brand spricht den zahlreichen Ehrenamtlichen in Friedrichshafen seinen großen Dank aus.

In Vereinen, Organisationen und auch bei der Stadtverwaltung engagieren sich unzählige Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich. Nicht selbstverständlich in dieser schnelllebigen Zeit, die oft von Termindruck und Hektik geprägt ist. Ehrenamtliche nehmen sich die Zeit, um anderen zu helfen und leisten damit einen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag zu unserem Gemeinwohl.

 „In Friedrichshafen engagieren sich zahlreiche Menschen im Ehrenamt. Ohne sie würden viele Bereiche des alltäglichen Lebens in unserer Stadt schlichtweg nicht funktionieren“, betont Oberbürgermeister Andreas Brand. „Ehrenamtliche opfern ihre Freizeit, um anderen zu helfen. Das ist nicht selbstverständlich – sondern überaus ehrenhaft. Ich bedanke mich bei allen Ehrenamtlichen ganz herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz und hoffe, dass wir auch in Zukunft auf sie zählen dürfen“, so Brand weiter.

Wer sich selbst einbringen möchte, aber nicht sicher ist, welches Ehrenamt zu ihm passt, kann sich auf der Online-Freiwilligenbörse der Stadt Friedrichshafen und des Bodenseekreises unter www.freiwilligenboerse.friedrichshafen.de informieren, welche Organisationen derzeit Unterstützung benötigen.

Die Stadtverwaltung unterstützt bürgerschaftliches Engagement außerdem mit einem eigenen Förderbudget. So können Vereine, Initiativen und Organisationen, aber auch Gruppen und Einzelpersonen Fördergelder für Projekte, die dem Gemeinwohl dienen und überwiegend ehrenamtlich durchgeführt werden, beantragen.

Neben Projektförderungen können im Rahmen des Förderbudgets zudem Unterstützungsleistungen zur Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit von Vereinen und Gruppen gefördert werden; beispielsweise für Öffentlichkeitsarbeit, für Coaching, Supervision und Fortbildung. Auch für besondere Anerkennungsaktionen können Zuschüsse gewährt werden.

Weitere Informationen zum Förderbudget sind online unter www.förderprogramme.friedrichshafen.de. Für Fragen steht die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Friedrichshafen unter der Telefonnummer 07541 203-3119 oder per E-Mail an engagement@friedrichshafen.de zur Verfügung.