Kopfbereich
Logo

Friedrichshafen

Metanavigation
Schriftgroesse aendern
Schrift:
Suche
Suche
Haupt Navigation
Traceline
Inhalt-Linke-Navigation-Spalte

Potzblitz - Das Schüler-Forscher-Projekt

Inhalt-Mittlere-Spalte

Potzblitz! – Auf die Plätze, Forscher, los

Mit dem Projekt „Potzblitz! Frech gefragt. Frisch geforscht“ fördert die Zeppelin-Stiftung und die Stadt Friedrichshafen das Netzwerk Schule – Wirtschaft – Wissenschaft. Potzblitz! soll erreichen, was in der Musik und der Kunst selbstverständlich ist: Forschung, Forscherinnen und Forscher sollen von einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und aller Klassenstufen sind eingeladen, gemeinsam mit Lehrpersonal und außerschulischen Partnern eine Fragestellung oder ein Projekt zu suchen und gemeinsam zu forschen, zu entwickeln und umzusetzen – theoretisch und/oder praktisch. Zugelassen sind alle wissenschaftlichen Disziplinen von den MINT-Fächern bis zu den Geistes- und Sozialwissenschaften.

Potzblitz! 2017/2018: 3. Runde startet im Oktober

Nach den Sommerferien startet „Potzblitz! Frech gefragt. Frisch geforscht“ im Oktober 2017 in die nächste Runde, dank des guten Zuspruchs von Schülern, Lehrern und außerschulischen Partnern zu den ersten beiden Runden.


Potzblitz! besteht aus mehreren Teilen:

Die Schüler-Forscher-Konferenz

Unterhaltsam und informativ nimmt die Schüler-Forscher-Konferenz Jugendliche und Erwachsene mit und begeister für Potzblitz!, die einzelnen Projekte sowie Forschen und Entwickeln. Im Rahmen den Schüler-Forscher-Konferenz können sich Projektpartner finden und Ideen entwickelt werden. Willkommen sind Kinder und Jugendliche, Lehrer, Ingenieure, Dozenten, Wissenschaftler und alle, die sich für das Thema interessieren. Die Konferenz ist öffentlich.

Der Förderwettbewerb

Mit dem Förderwettbewerb können die Schülerforschungsprojekte und ihre Partner finanzielle Unterstützung für ihr Vorhaben bekommen. Wenn die Jury von einem Forschungsvorhaben überzeugt wird, kann ein Projekt mit bis zu 1.500 Euro unterstütz werden.

Den Antrag auf Förderung können entweder die Schulen, die kooperierenden Institutionen oder Unternehmen einreichen. Bedingung für die Bewerbung ist die Kooperation zwischen Schule und außerschulischem Partner für das jeweilige Forschungsprojekt. Es können Projekte eingereicht werden, die neu beginnen, oder aber auch solche, die bereits laufen. Alle Altersgruppen ab der Grundschule und alle wissenschaftlichen Disziplinen (MINT-Fächer, Geistes-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften etc.) sind zugelassen.

Jedes im Rahmen dieses Wettbewerbes geförderte Projekt muss bei einer Abschlussveranstaltung gegen Ende des Schuljahres präsentieren werden.

Die Projektphase

Projekte können neu begonnen werden oder bestehende laufen einfach weiter. Die Laufzeit ist dabei ganz unterschiedlich – ob eine Woche oder mehrere Monate. Das Thema bestimmt die Laufzeit, es gibt keine Vorgabe.

Immer wieder soll während der Arbeitsphase aus den Projekten in den Medien berichtet werden, damit deutlich wird, dass das Netzwerk Forschung arbeitet und die Mitglieder im Netzwerk sich auch gegenseitig wahrnehmen.

Der junge Forschermarkt

Finale jeder Potzblitz!-Runde ist der junge Forschermarkt. Hier präsentieren sich die geförderten Projekte und stellen ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor. Der junge Forschermarkt gibt aber auch den Projekten, die nicht im Rahmen von Potzblitz! gefördert wurden, die Möglichkeit sich vorzustellen: Auch Jugend-forscht-Projekte, Seminarkurs-Ergebnisse oder Projekte aus Arbeitsgruppen sind willkommen.

Der junge Forschermarkt ist ein Ereignis für die ganze Familie: eigenes Experimentieren, Ausprobieren und Spielen ausdrücklich erwünscht.


Alle Projekte 2016/2017
Alle Projekte 2014/2015

Potzblitz! wird unterstützt von:

Zeppelin-Stiftung JUST - Jugendstiftung Grünes Kalssenzimmer SFZ Zeppelin-Museum wissenswerkstatt bbq Zeppelin Universität ZF Stadmarketing Friedrichshafen Blumenhaus Mayer Hector Akademie Zeppelin GmbH Friedrich Gartenbau Schmidt Modellbau
Jetzt bookmarken:digg.com
Inhalt-Rechte-Spalte

Service

Kontakt:

Frau Dr. Lutz
Leiterin Schulmuseum
Stabsstelle Schulmuseum
Tel.: +49 7541 3746990
Fax: +49 7541 370335
E-Mail: lutz(at)schulmuseum-fn.de

Erfolgreich umgesetzt:

„Audio-Guide von Jugendlichen für Jugendliche“ – Bodenseeschule St. Martin/9. Klasse, Zeppelin Museum, SWR (Förderphase 2014/15)

Audio-Guide online